NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Ronny89
Beiträge: 440
Registriert: 30.07.07 @ 15:08

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#121 Beitrag von Ronny89 »

Klegg hat geschrieben: 30.10.20 @ 11:12 Es reden hier viele von einem Knorzsieg, "den es eben auch mal braucht". Ihr blendet ziemlich leichtsinnig aus, dass keines der Spiele (inkl. Cup) auch nur annähernd über 90 Minuten überzeugend war. Wir spielen einen brutalen Stiefel zusammen und einige reden das auch noch schön? In dieser scheiss Gaggi Liga verlange ich von diesem Team, dass sie ein Lausanne-Ouchy besiegen und zwar ohne Gezitter und ohne Geknorze. Es ist offensichtlich, dass der Trainer nicht in der Lage ist, unsere (zugegeben) nicht all zu schlechten Spieler auf die Gegner einzustellen.

Wenn das so weiterläuft wie bisher, werden wir nicht aufsteigen. Nur auf das Glück können wir uns nicht verlassen. Stand heute befinden wir uns spielerisch wieder im Ueli-Fahrwasser von letzter Saison.
Danke genau meine Worte! Das gestern war ein Graus und glücklich mehr nicht! Ein top Team gute Spieler die einen riesen Bruntz zusammen kicken! Wiso auch immer kann fast nur am Trainer der Motivation oder am Teamgeist liegen. Ich war in Kriens bei den weiteren Spielen jetzt sah ich KEINE Reaktion und Steigerung.
GC-Züri! Euer Hass ist Unser STOLZ!

Goegi
Beiträge: 125
Registriert: 25.10.19 @ 22:19

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#122 Beitrag von Goegi »

Wischiwaschi hat geschrieben: 30.10.20 @ 11:06
Goegi hat geschrieben: 30.10.20 @ 11:04
KL1886 hat geschrieben: 30.10.20 @ 10:51 Da man in den letzten zwei Spielen die Treffer zum Sieg nach der achzigsten Minute gemacht hat und insbesondere gegen Schaffhausen der Jubel unter den Spielern sehr gross war, kann man doch nicht von mangelndem Willen sprechen.
Finde auch, dass es nicht am Willen liegt. Die Mannschaft kämpft sehr wohl. Es ist die Genauigkeit im Spiel vorne, die Fehleranfälligkeit. Ursache dafür ist meiner Meinung nach eher die fehlende Selbstsicherheit im Spiel, es harmoniert noch nicht wirklich da vorne. Das frustriert auch die Spieler selber.

Kritik an Bonatini kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Er ist noch nicht lange hier, war noch verletzt. Trotzdem hat er den Penalty rausgeholt und auch verwandelt. Genau das zeichnet doch ein Torjäger aus. Er kann 89 Minuten im Spiel untertauchen, aber genau im richtigen Moment dann zur Stelle sein.
Sorry, ich weiss echt nicht was ihr gesehen habt gestern. Zieht euch die erste Halbzeit rein, da war vielleicht vieles dabei aber ganz bestimmt kein Kampf.
Was verstehst du unter Kampf? Ich bin einverstanden, dass das Team bisher spielerisch nicht überzeugt mit vielen Fehlpässen, teilweise fehlende Kreativität im Spiel. Unsere Mannschaft müsste solche Spiele eben nicht über Kampf gewinnen, sondern mit spielerischer Überlegenheit. Spielerisch hat man in den letzten beiden Spielen nicht überzeugt, trotzdem 2:1 gewonnen. Das spricht auch für die Mentalität der Mannschaft. Klar, wenn das spielerische nicht kommt, bin ich auch eher negativ auf die ganze Saison gesehen. Man muss sich dringend steigern.

Benutzeravatar
Wischiwaschi
Beiträge: 816
Registriert: 12.08.09 @ 14:06

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#123 Beitrag von Wischiwaschi »

Was verstehst du unter Kampf? Ich bin einverstanden, dass das Team bisher spielerisch nicht überzeugt mit vielen Fehlpässen, teilweise fehlende Kreativität im Spiel. Unsere Mannschaft müsste solche Spiele eben nicht über Kampf gewinnen, sondern mit spielerischer Überlegenheit. Spielerisch hat man in den letzten beiden Spielen nicht überzeugt, trotzdem 2:1 gewonnen. Das spricht auch für die Mentalität der Mannschaft. Klar, wenn das spielerische nicht kommt, bin ich auch eher negativ auf die ganze Saison gesehen. Man muss sich dringend steigern.
[/quote]

Das man hin und wieder einen Zweikampf gewinnt...…….das wäre doch schon mal was.
Das man sich den Allerwertesten aufreisst und vielleicht den berühmten Schritt vor dem Gegner am Ball ist.
Das reicht fürs erste, wir wollen die Jungs ja nicht überfordern.

Goegi
Beiträge: 125
Registriert: 25.10.19 @ 22:19

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#124 Beitrag von Goegi »

Wischiwaschi hat geschrieben: 30.10.20 @ 11:38 Was verstehst du unter Kampf? Ich bin einverstanden, dass das Team bisher spielerisch nicht überzeugt mit vielen Fehlpässen, teilweise fehlende Kreativität im Spiel. Unsere Mannschaft müsste solche Spiele eben nicht über Kampf gewinnen, sondern mit spielerischer Überlegenheit. Spielerisch hat man in den letzten beiden Spielen nicht überzeugt, trotzdem 2:1 gewonnen. Das spricht auch für die Mentalität der Mannschaft. Klar, wenn das spielerische nicht kommt, bin ich auch eher negativ auf die ganze Saison gesehen. Man muss sich dringend steigern.
Das man hin und wieder einen Zweikampf gewinnt...…….das wäre doch schon mal was.
Das man sich den Allerwertesten aufreisst und vielleicht den berühmten Schritt vor dem Gegner am Ball ist.
Das reicht fürs erste, wir wollen die Jungs ja nicht überfordern.
[/quote]

Ich bin einverstanden, dass die erste Halbzeit grottig war. Aber in der Defensive hat man dem Gegner nicht viviel zugelassen. Ein Toti hat so ziemlich jeden Zweikampf gewonnen. Es fehlte doch am spielerischen. Fehlpässe en Masse. Keine normalen Angriffe. Wie gesagt, meiner Meinung müssen wir mit diesem Team solche Gegner spielerisch dominieren und nicht über Kampf.

Benutzeravatar
long_beach
Beiträge: 710
Registriert: 27.10.06 @ 9:56

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#125 Beitrag von long_beach »

So leid es mir tut, ich glaube, wir sind in Sachen Trainer nicht auf der Höhe.

Ich stelle mir gerade GC in der Formel 1 vor: Man hat TOP-Ingenieure verpflichtet, TOP-Mechaniker, hat einen konkurrenzfähigen Motor am Start, beste Voraussetzungen für den Angriff auf den WM Titel! Doch dann verpflichtet man als Fahrer Riccardo Rosset und Ukyo Katayama.
GC Züri: "Doch wie schön ich auch geblüht, glücklich und gesegnet, nunmehr bin ich tief gestürzt, ledig jeden Glanzes. ✝" Carl Orff

Benutzeravatar
Ronny89
Beiträge: 440
Registriert: 30.07.07 @ 15:08

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#126 Beitrag von Ronny89 »

Goegi hat geschrieben: 30.10.20 @ 11:46
Wischiwaschi hat geschrieben: 30.10.20 @ 11:38 Was verstehst du unter Kampf? Ich bin einverstanden, dass das Team bisher spielerisch nicht überzeugt mit vielen Fehlpässen, teilweise fehlende Kreativität im Spiel. Unsere Mannschaft müsste solche Spiele eben nicht über Kampf gewinnen, sondern mit spielerischer Überlegenheit. Spielerisch hat man in den letzten beiden Spielen nicht überzeugt, trotzdem 2:1 gewonnen. Das spricht auch für die Mentalität der Mannschaft. Klar, wenn das spielerische nicht kommt, bin ich auch eher negativ auf die ganze Saison gesehen. Man muss sich dringend steigern.
Das man hin und wieder einen Zweikampf gewinnt...…….das wäre doch schon mal was.
Das man sich den Allerwertesten aufreisst und vielleicht den berühmten Schritt vor dem Gegner am Ball ist.
Das reicht fürs erste, wir wollen die Jungs ja nicht überfordern.
Ich bin einverstanden, dass die erste Halbzeit grottig war. Aber in der Defensive hat man dem Gegner nicht viviel zugelassen. Ein Toti hat so ziemlich jeden Zweikampf gewonnen. Es fehlte doch am spielerischen. Fehlpässe en Masse. Keine normalen Angriffe. Wie gesagt, meiner Meinung müssen wir mit diesem Team solche Gegner spielerisch dominieren und nicht über Kampf.
[/quote]

Toti war top ja. Dazu habe ich noch eine Allgemeine Frage. Können die 2 Langzeit Verletzten Nadjack und Dadashov in der Wintrpause von der Liste gestrichen werden und 2 neue zusätzliche Ausländer als Ersatz geholt werden?
GC-Züri! Euer Hass ist Unser STOLZ!


Benutzeravatar
Lurker
Beiträge: 1180
Registriert: 27.11.14 @ 15:27

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#128 Beitrag von Lurker »

Ich denke, nicht nur unsere Leistungen sind schwer einzuschätzen, das gilt für die ganze Liga. Das Niveau scheint generell so niedrig zu sein, dass die Tagesform viele Spiele entscheidet. Mit unserem Kader müssten wir deutlich mehr dominieren, da erwarte ich schon eine deutliche Steigerung, sonst dürfte der Trainer in Erklärungsnot geraten. Generell aber sind wir gut aufgestellt, ich sehe keinen anderen Club, der über ein besseres Kader verfügt. Das sollte sich langfristig auszahlen.


Benutzeravatar
Gamboa
Beiträge: 365
Registriert: 25.07.11 @ 10:01

Re: NLB, 7. Spieltag: FC Stade Lausanne-Ouchy vs. Grasshopper Club Zürich (DO., 29.10.20, 20:00 Uhr)

#130 Beitrag von Gamboa »

Magic-Kappi hat geschrieben: 30.10.20 @ 9:42
Gamboa hat geschrieben: 30.10.20 @ 9:28 Toti kickt dem Goalie den Ball aus den Händen? Wo genau? Brauchst du eine Brille? Toti hebt ja bereits vorher ab und berührt den Ball definitiv nicht.
Wie schon gesagt. Mit VAR hätte es Freistoss knapp ausserhalb des Strafraums gegeben. Foul an Toti, dann Foul Toti am Goalie, dann Foul Goalie an Bonatini
Ich kann beim besten Willen kein Foul von Toti am Torwart erkennen.
Und selbst wenn...Wie oft wurden wir schon benachteiligt?

Antworten