NLB, 15. Spieltag: FC Schaffhausen vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 18.12.20, 20:00 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
its coming home
Beiträge: 1203
Registriert: 09.02.06 @ 21:04
Wohnort: Zürich

Re: NLB, 15. Spieltag: FC Schaffhausen vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 18.12.20, 20:00 Uhr)

#41 Beitrag von its coming home »

FINCH hat geschrieben: 18.12.20 @ 21:25 könnte unserem (noch-)Coach jemand sagen dass man wechseln darf.

Wieso bitteschön spielt Arigoni? Fehr rein
Ponde für Pina
Kalem für Gjorgiev

und haben wir noch einen Linksverteidiger für Lenjani?
Meine Worte. Mehr Offensive bitte. Arigoni und Gjorgiey ungenügend. Lenjani offensiv schwach. Jetzt wechseln bitte!

Sergio+
Beiträge: 527
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: NLB, 15. Spieltag: FC Schaffhausen vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 18.12.20, 20:00 Uhr)

#42 Beitrag von Sergio+ »

Die GC-Offensive gibt sich, hat aber vor allem Mühe.
Alles in Allem so armselig wie bei den meisten Matches in der ersten Saisonhälfte.


Benutzeravatar
Der Nachtfuchs
Beiträge: 361
Registriert: 12.03.15 @ 0:02
Wohnort: Wiediker Bahnhof

Re: NLB, 15. Spieltag: FC Schaffhausen vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 18.12.20, 20:00 Uhr)

#44 Beitrag von Der Nachtfuchs »

Sag mal was schreien die hier so rum?! Weniger Hass mehr Hasch! :P
In der länge der Schritte musst du nicht erfolgreich sein, sondern in der Richtung der Schritte. Das ist das Entscheidene.

1886_+_
Beiträge: 84
Registriert: 11.03.19 @ 11:05

Re: NLB, 15. Spieltag: FC Schaffhausen vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 18.12.20, 20:00 Uhr)

#45 Beitrag von 1886_+_ »

Wir drehen uns im Kreis. Alle paar Spiele freuen wir uns gediegen über ein Glückssieg mit einem schlechten Spiel oder wir müssen eine weitere enttäuschende Leistung (mit Punktverlusten) mit Sarkasmus bekämpfen. Festhalten können wir:
1. Es lässt sich bei uns seit Saisonbeginn fussballerisch keine Entwicklung sehen. Wir haben seit Saisonbeginn exakt dieselben Probleme gegen die gleichen Gegner. Bspw. tiefstehender Gegner, es werden keine Lösungen gefunden usw.
2. Unser leidenschaftversprühende Trainer trifft konstant schwierig nachvollziehbare Entscheidungen bezüglich Aufstellung, Ein-/ Auswechslungen, etc.
3. Kann man sich, wenn man mit der letztjährigen LS-Mannschaft vergleicht, nicht annähernd vorstellen wie das in die Nati A gehen soll.
4. Ist, meiner Ansicht nach, Pereira der falsche Mann für diesen Job.

Voltan
Beiträge: 2242
Registriert: 14.08.11 @ 18:34

Re: NLB, 15. Spieltag: FC Schaffhausen vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 18.12.20, 20:00 Uhr)

#46 Beitrag von Voltan »

Wohl wieder zu schön gewesen für Training auf Kunstrasen.

Sergio+
Beiträge: 527
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: NLB, 15. Spieltag: FC Schaffhausen vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 18.12.20, 20:00 Uhr)

#47 Beitrag von Sergio+ »

Was ist nochmals das Saisonziel? Ligaerhalt? Ja, dann begreife ich, dass man so spielt... :roll:

its coming home
Beiträge: 1203
Registriert: 09.02.06 @ 21:04
Wohnort: Zürich

Re: NLB, 15. Spieltag: FC Schaffhausen vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 18.12.20, 20:00 Uhr)

#48 Beitrag von its coming home »

Dieser Gjorgiev...wenn es schon körperlich nicht reicht, dann wenigstens kämpferisch....

Mercado
Beiträge: 51
Registriert: 16.03.19 @ 20:45

Re: NLB, 15. Spieltag: FC Schaffhausen vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 18.12.20, 20:00 Uhr)

#49 Beitrag von Mercado »

Hoffentlich verlieren wir. Das muss jetzt einfach mal sein. Dieser Dreck darf sich nicht länger weiterziehen. Pereira muss weg.

Benutzeravatar
Der Nachtfuchs
Beiträge: 361
Registriert: 12.03.15 @ 0:02
Wohnort: Wiediker Bahnhof

Re: NLB, 15. Spieltag: FC Schaffhausen vs. Grasshopper Club Zürich (FR., 18.12.20, 20:00 Uhr)

#50 Beitrag von Der Nachtfuchs »

Mercado hat geschrieben: 18.12.20 @ 21:44 Hoffentlich verlieren wir. Das muss jetzt einfach mal sein. Dieser Dreck darf sich nicht länger weiterziehen. Pereira muss weg.
Man kann ein Trainer auch entlassen wenn er gewonnen hat...aber das ist ein anderes Thema...
In der länge der Schritte musst du nicht erfolgreich sein, sondern in der Richtung der Schritte. Das ist das Entscheidene.

Antworten