Schweizer Cup 1/4 Finale 13/14. April GC : SG/YB

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Leistungsträger ZH
Beiträge: 314
Registriert: 17.12.20 @ 11:35

Re: Schweizer Cup 1/4 Finale 13/14. April GC : SG/YB

#211 Beitrag von Leistungsträger ZH »

Goegi hat geschrieben: 14.04.21 @ 22:15
Leistungsträger ZH hat geschrieben: 14.04.21 @ 22:02
Goegi hat geschrieben: 14.04.21 @ 20:39 Sorry, aber auch mit Toti, Pusic, Ronan, Gjorgjev, Bonatini, Demhasaj in der Startformation wären wir in Rückstand gewesen nach der ersten Halbzeit. Man war sich einfach nicht gewohnt an das höhere Tempo und wurde überfahren. In der zweiten Halbzeit hat St. Gallen das Tempo aus dem Spiel genommen. Mir hat das Spiel gezeigt, dass man sich doch noch qualitativ verstärken muss, damit man auch in der Super League mitspielen kann.
Jetzt gibt es keine Ausreden mehr für die Meisterschaft, die Mannschaft muss jetzt liefern und direkt aufsteigen.
da kann ich dich beruhigen, das wird passieren. Es werden laut Sky 50-60 Mio investiert :lol:
Millionen, die investiert werden, sind nicht gleichbedeutend mit der Qualität, die damit erhöht wird.
Für mich war wieder mal mehr augenscheinlich, dass wir im zentralen Mittelfeld Verstärkung brauchen. Ein Santos war eine grosse Enttäuschung. Gerade von einem solchen routinierten Spieler kann man schon mehr erwarten. Dachte, dass der gegen einen spielstarken Gegner besser zur Geltung kommt.
ich habs ironisch gemeint, das sind Summen aus dem Märchenbuch der Hochstapler vom Campus ;)

Benutzeravatar
züri_isch_scho_länger_ois
Beiträge: 19
Registriert: 10.04.21 @ 0:31

Re: Schweizer Cup 1/4 Finale 13/14. April GC : SG/YB

#212 Beitrag von züri_isch_scho_länger_ois »

Euch muss es ja gut gehen, wenn diese Niederlage eine solche Weltuntergangsstimmung auslöst!
Sorry aber wir sind in der Challenge League und der Aufstieg hat Priorität und ist Pflicht, alles andere ist unentschuldbar!

Supportet lieber mal das Team anstatt den ganzen Tag rumzunörgeln! :D

Benutzeravatar
Fuessballer Moldovan
Beiträge: 174
Registriert: 05.02.19 @ 9:00
Wohnort: Kt. Schwyz

Re: Schweizer Cup 1/4 Finale 13/14. April GC : SG/YB

#213 Beitrag von Fuessballer Moldovan »

züri_isch_scho_länger_ois hat geschrieben: 15.04.21 @ 2:05 Euch muss es ja gut gehen, wenn diese Niederlage eine solche Weltuntergangsstimmung auslöst!
Graustufen sind nicht so en vogue hier, schwarz-weiss dominiert. Na ja, eigentlich vor allem schwarz. Nüchtern betrachtet waren es gestern wohl tatsächlich ein, zwei Rochaden zu viel. Gegen Lausanne ist das Pokerspiel noch aufgegangen, ein bis in die Haarspitzen motiviertes St. Gallen hat die Limiten der Mannschaft schonungslos aufgezeigt, uns in der Startphase förmlich überfahren und mit zwei Sonntagsschüssen früh erledigt. Abgesehen von Nobrega, Ribeiro und dem Debütanten Acheffay - der durchaus zwei, drei gute Momente hatte - haben aber eigentlich alle Starter schon bewiesen, dass sie dem Team einen Mehrwert bringen können. Eine eigentliche B-Elf war das also nicht. Aber dass ein Routinier wie Santos oder eine bewährte Kraft wie Schmid just dann einen ihrer schwächsten Tage einziehen, verträgt es halt nicht. Und wenn Pereira die besten Kräfte forciert hätte und gegen Wil, Chiasso oder Thun - mit dem gestrigen sind vier Spiele im Dreitagesrhythmus zu absolvieren - wieder einer dieser Flasche-leer-Auftritte folgen sollte, kann ich mir auch vorstellen, was hier los wäre...

Magic-Kappi
Beiträge: 2130
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: Schweizer Cup 1/4 Finale 13/14. April GC : SG/YB

#214 Beitrag von Magic-Kappi »

Fuessballer Moldovan hat geschrieben: 15.04.21 @ 8:43
züri_isch_scho_länger_ois hat geschrieben: 15.04.21 @ 2:05 Euch muss es ja gut gehen, wenn diese Niederlage eine solche Weltuntergangsstimmung auslöst!
Graustufen sind nicht so en vogue hier, schwarz-weiss dominiert. Na ja, eigentlich vor allem schwarz. Nüchtern betrachtet waren es gestern wohl tatsächlich ein, zwei Rochaden zu viel. Gegen Lausanne ist das Pokerspiel noch aufgegangen, ein bis in die Haarspitzen motiviertes St. Gallen hat die Limiten der Mannschaft schonungslos aufgezeigt, uns in der Startphase förmlich überfahren und mit zwei Sonntagsschüssen früh erledigt. Abgesehen von Nobrega, Ribeiro und dem Debütanten Acheffay - der durchaus zwei, drei gute Momente hatte - haben aber eigentlich alle Starter schon bewiesen, dass sie dem Team einen Mehrwert bringen können. Eine eigentliche B-Elf war das also nicht. Aber dass ein Routinier wie Santos oder eine bewährte Kraft wie Schmid just dann einen ihrer schwächsten Tage einziehen, verträgt es halt nicht. Und wenn Pereira die besten Kräfte forciert hätte und gegen Wil, Chiasso oder Thun - mit dem gestrigen sind vier Spiele im Dreitagesrhythmus zu absolvieren - wieder einer dieser Flasche-leer-Auftritte folgen sollte, kann ich mir auch vorstellen, was hier los wäre...
Naja, wir wurden von einem Langenthaler Bauern zugrunde gerichtet, sind abgestiegen, haben uns mehrfach der Lächerlichkeit preisgegeben, sehen mehrheitlich unattraktiven, nicht unterhaltsamen Fussball, gehören einem völlig undurchsichtigen chinesischen Konstrukt, das von einer kriminiellen Spieleragentur unterwandert ist und auf dem heimatlichen Boden pflanzen geisteskranke, ideologisch verblendete Toggenburger Hipster seltene Tomaten- und Zucchettisorten an.
Momoll, da ist aber auch allerhand viel Weisses in Sicht :roll:

Leistungsträger ZH
Beiträge: 314
Registriert: 17.12.20 @ 11:35

Re: Schweizer Cup 1/4 Finale 13/14. April GC : SG/YB

#215 Beitrag von Leistungsträger ZH »

Fuessballer Moldovan hat geschrieben: 15.04.21 @ 8:43
züri_isch_scho_länger_ois hat geschrieben: 15.04.21 @ 2:05 Euch muss es ja gut gehen, wenn diese Niederlage eine solche Weltuntergangsstimmung auslöst!
Graustufen sind nicht so en vogue hier, schwarz-weiss dominiert. Na ja, eigentlich vor allem schwarz. Nüchtern betrachtet waren es gestern wohl tatsächlich ein, zwei Rochaden zu viel. Gegen Lausanne ist das Pokerspiel noch aufgegangen, ein bis in die Haarspitzen motiviertes St. Gallen hat die Limiten der Mannschaft schonungslos aufgezeigt, uns in der Startphase förmlich überfahren und mit zwei Sonntagsschüssen früh erledigt. Abgesehen von Nobrega, Ribeiro und dem Debütanten Acheffay - der durchaus zwei, drei gute Momente hatte - haben aber eigentlich alle Starter schon bewiesen, dass sie dem Team einen Mehrwert bringen können. Eine eigentliche B-Elf war das also nicht. Aber dass ein Routinier wie Santos oder eine bewährte Kraft wie Schmid just dann einen ihrer schwächsten Tage einziehen, verträgt es halt nicht. Und wenn Pereira die besten Kräfte forciert hätte und gegen Wil, Chiasso oder Thun - mit dem gestrigen sind vier Spiele im Dreitagesrhythmus zu absolvieren - wieder einer dieser Flasche-leer-Auftritte folgen sollte, kann ich mir auch vorstellen, was hier los wäre...
hatte Santos jemals einen starken Tag ? :lol:

und im übrigen gibts Arbeitsverweigerung auch in der Meisterschaft, Xamax ist noch keine 2 Wochen her...

Benutzeravatar
Lewis
Beiträge: 440
Registriert: 26.10.13 @ 20:21

Re: Schweizer Cup 1/4 Finale 13/14. April GC : SG/YB

#216 Beitrag von Lewis »

Den gestrigen Tag werde ich weder vergessen noch jemals vergeben. In schier grenzenloser Naivität habe ich am Nachmittag mal wieder so etwas wie ein Kribbeln und Vorfreude auf das Spiel gespürt. Der erste Schlag in die Nüsse kam als ich die Aufstellung sah, knapp 20 min nach Anpfiff war ich dann vollends bedient. Man hätte eine sehr reelle Chance gehabt den Cuptitel zu gewinnen, tabenenot den einzigen Titel, den GC dieses Jahr gewinnen kann und das ohne gegen Basel oder YB gewinnen zu müssen. Das man diese Chance dermassen achtlos wie ein gebrauchtes Kondom weggeworfen hat ist an Respektlosigkeit nicht zu überbieten. In einem normalen Laden würde dies als geschäftsschädigendes Verhalten bezeichnet werden aber was ist schon normal in scheiss Niederhasli.

Benutzeravatar
Fuessballer Moldovan
Beiträge: 174
Registriert: 05.02.19 @ 9:00
Wohnort: Kt. Schwyz

Re: Schweizer Cup 1/4 Finale 13/14. April GC : SG/YB

#217 Beitrag von Fuessballer Moldovan »

Magic-Kappi hat geschrieben: 15.04.21 @ 8:50
Fuessballer Moldovan hat geschrieben: 15.04.21 @ 8:43
züri_isch_scho_länger_ois hat geschrieben: 15.04.21 @ 2:05 Euch muss es ja gut gehen, wenn diese Niederlage eine solche Weltuntergangsstimmung auslöst!
Graustufen sind nicht so en vogue hier, schwarz-weiss dominiert. Na ja, eigentlich vor allem schwarz. Nüchtern betrachtet waren es gestern wohl tatsächlich ein, zwei Rochaden zu viel. Gegen Lausanne ist das Pokerspiel noch aufgegangen, ein bis in die Haarspitzen motiviertes St. Gallen hat die Limiten der Mannschaft schonungslos aufgezeigt, uns in der Startphase förmlich überfahren und mit zwei Sonntagsschüssen früh erledigt. Abgesehen von Nobrega, Ribeiro und dem Debütanten Acheffay - der durchaus zwei, drei gute Momente hatte - haben aber eigentlich alle Starter schon bewiesen, dass sie dem Team einen Mehrwert bringen können. Eine eigentliche B-Elf war das also nicht. Aber dass ein Routinier wie Santos oder eine bewährte Kraft wie Schmid just dann einen ihrer schwächsten Tage einziehen, verträgt es halt nicht. Und wenn Pereira die besten Kräfte forciert hätte und gegen Wil, Chiasso oder Thun - mit dem gestrigen sind vier Spiele im Dreitagesrhythmus zu absolvieren - wieder einer dieser Flasche-leer-Auftritte folgen sollte, kann ich mir auch vorstellen, was hier los wäre...
Naja, wir wurden von einem Langenthaler Bauern zugrunde gerichtet, sind abgestiegen, haben uns mehrfach der Lächerlichkeit preisgegeben, sehen mehrheitlich unattraktiven, nicht unterhaltsamen Fussball, gehören einem völlig undurchsichtigen chinesischen Konstrukt, das von einer kriminiellen Spieleragentur unterwandert ist und auf dem heimatlichen Boden pflanzen geisteskranke, ideologisch verblendete Toggenburger Hipster seltene Tomaten- und Zucchettisorten an.
Momoll, da ist aber auch allerhand viel Weisses in Sicht :roll:
Mir fehlen nicht die Weissmaler, sondern wie gesagt die feinen Grautöne. Viel Weisses sehe ich auch noch nicht, aber es sah in den letzten 15 Jahren nun wirklich auch schon deutlich schwärzer aus, als das gegenwärtig der Fall ist. Die Chancen, dass nächste Saison wieder im Oberhaus gespielt werden kann, stehen nicht schlecht. Das neue Stadion hat weitaus weniger Hürden zu nehmen als auch schon. Und zum ersten Mal seit langem scheint so etwas wie finanzielle Stabilität gegeben zu sein. Und ganz nebenbei sind wir immer noch mit Abstand Rekordmeister und -cupsieger hierzulande. So gesehen klingt unser Gejammere in den Ohren eines Xamax- oder Aarauanhängers wohl etwas realitätsfern.

1886_+_
Beiträge: 271
Registriert: 11.03.19 @ 11:05

Re: Schweizer Cup 1/4 Finale 13/14. April GC : SG/YB

#218 Beitrag von 1886_+_ »

Lewis hat geschrieben: 15.04.21 @ 9:17 Den gestrigen Tag werde ich weder vergessen noch jemals vergeben. In schier grenzenloser Naivität habe ich am Nachmittag mal wieder so etwas wie ein Kribbeln und Vorfreude auf das Spiel gespürt. Der erste Schlag in die Nüsse kam als ich die Aufstellung sah, knapp 20 min nach Anpfiff war ich dann vollends bedient. Man hätte eine sehr reelle Chance gehabt den Cuptitel zu gewinnen, tabenenot den einzigen Titel, den GC dieses Jahr gewinnen kann und das ohne gegen Basel oder YB gewinnen zu müssen. Das man diese Chance dermassen achtlos wie ein gebrauchtes Kondom weggeworfen hat ist an Respektlosigkeit nicht zu überbieten. In einem normalen Laden würde dies als geschäftsschädigendes Verhalten bezeichnet werden aber was ist schon normal in scheiss Niederhasli.
+1
Wenn ein Mitglied des GCZ den Verein vorsätzlich aus einem Wettbewerb kegelt, sollte das eine fristlose Entlassung zur Folge haben!
Faultier RAUS!!

Benutzeravatar
Charlie Bronson
Beiträge: 164
Registriert: 04.10.20 @ 9:56

Re: Schweizer Cup 1/4 Finale 13/14. April GC : SG/YB

#219 Beitrag von Charlie Bronson »

Fuessballer Moldovan hat geschrieben: 15.04.21 @ 9:27 So gesehen klingt unser Gejammere in den Ohren eines Xamax- oder Aarauanhängers wohl etwas realitätsfern.

Die haben eine Heimat und sind frei von fremder Herrschaft. Was sollen die jammern?
Ohne die Chinesen wäre GC tot
alte Hasenweisheit

Giovanni Eber
Beiträge: 62
Registriert: 18.02.19 @ 22:11

Re: Schweizer Cup 1/4 Finale 13/14. April GC : SG/YB

#220 Beitrag von Giovanni Eber »

Das Spiel gegen einen Super Ligisten zu verlieren ist ja das eine, aber das Signal das mit der Startaufstellung gestern ausgesendet wurde ist etwas ganz anderes:
- der Cup ist uns scheissegal
- man hat reelle Angst den Aufstieg zu verspielen
- die viel gelobte Kaderbreite reicht dann doch nicht um gegen Wil oder Chiasso dem einen oder anderen Stammspieler mal eine Pause oder Kurzeinsatz zu gönnen
- wir geben lieber einem drittklassigen Portugiesen Einsatzzeit anstatt einem aufstrebenden Talent aus dem Nachwuchs
- man schert sich einen Dreck um die Reputation des Vereins
- was interessieren uns der dumme Fan, der sich total naiv auf einen spannenden und umkämpften Cupfight gefreut hat?
- man ist nicht bereit den Cup zu nutzen für eine Wiedergutmachung bei der Anhängerschaft
- wir scheissen auf den Stolz des Rekordmeisters und Rekordcupsiegers
- Jimmy hat die Haare schön und ist natürlich keine „One man show“, dazu hats viel zu gute Leute im Verein...

Antworten