Kaderplanung 2021/2022

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Eren
Beiträge: 316
Registriert: 28.09.15 @ 21:10

Re: Kaderplanung 2021/2022

#971 Beitrag von Eren »

hätte bürki einem wechsel in die schweiz zugestimmt hätte er nur seinen martwert noch weiter nach unten geschraubt. der BVB soll einen abnehmer in deutschland oder england finden wenn sie ihn unbedingt loswerden wollen. und vor allem müssen ihm den wechsel wirklich schmackhaft machen. weil mit ihrem bisherigen verhalten haben zorc und co sicher nicht gerade dafür gesorgt dass roman kooperativer als gerade nötig wird. man holt 2 andere schweizer torhüter die nicht gross besser sind als er und setzt ihm beide vor die nase und verbannt ihn auf die tribüne. und das nachdem man über monate öffentlich herumplaudert wie sehr man ihn eigentlich loswerden möchte und dass er ja eigentlich auch so gut wie weg ist.
fuck zorc, watzke und die ganzen anderen arschlöcher in der bvb führungsriege. sollen sie doch bürki noch 2 jahre lang seine 8mio abdrücken fürs auf der tribüne sitzen. verdient hätten sie es
Aut inveniam viam aut faciam :!:

Dbidu
Beiträge: 229
Registriert: 27.02.11 @ 11:50

Re: Kaderplanung 2021/2022

#972 Beitrag von Dbidu »

Eines muss man der zuständigen Führung der Kaderzusammensetzung lassen. Von den 9 Transfers, welche getätigt wurden, kann man bis jetzt keinen als Fahltransfer bezeichnen. Normalerweise sind bei jedem Verein über die Hälfte Fehltransfers. es hat jetzt bereits einige dabei, welche vermutlich später für viel Geld verkauft werden können.
Auch Diani, sollte er seine bekannten Aussetzer abstellen können, wird sicher einiges an Geld einbringen.

dropkick zürcher
Beiträge: 1169
Registriert: 15.02.09 @ 17:59

Re: Kaderplanung 2021/2022

#973 Beitrag von dropkick zürcher »

Dbidu hat geschrieben: 03.10.21 @ 9:21 wird sicher einiges an Geld einbringen.

Ist das deine Motivation? Dass die armen Fosuner endlich mal ein bitzeli Geld verdienen?

Dbidu
Beiträge: 229
Registriert: 27.02.11 @ 11:50

Re: Kaderplanung 2021/2022

#974 Beitrag von Dbidu »

Motivation, wir sind ein Fussballverein aus der Schweiz?! Ob Herc, Bolla , Sene und andere, auch wenn sie gerne bei uns spielen, ihr Ziel wird kaum sein in der Schweiz zu bleiben. Wir sind nach wie vor eine Liga als Sprungbrett für grössere Ligen. In den letzten Jahren haben wir die Verträge aufgelöst und waren froh wenn der Lohn nicht mehr bezahlt werden muss.
Und wenn wir gutes Geld für einzelne Spieler erhalten, dann bekommen wir auch wieder gute neue Spieler und können darum auch etwas bezahlen wie für Kawabe 1,3 Millionen.
Das konnten wir schon lange nicht mehr.

Benutzeravatar
Kreis1886
Beiträge: 108
Registriert: 10.06.20 @ 18:18

Re: Kaderplanung 2021/2022

#975 Beitrag von Kreis1886 »

dropkick zürcher hat geschrieben: 03.10.21 @ 9:32
Dbidu hat geschrieben: 03.10.21 @ 9:21 wird sicher einiges an Geld einbringen.

Ist das deine Motivation? Dass die armen Fosuner endlich mal ein bitzeli Geld verdienen?
ach herrje... :roll:
nume du.

AppleBee
Beiträge: 1240
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: Kaderplanung 2021/2022

#976 Beitrag von AppleBee »

Dbidu hat geschrieben: 03.10.21 @ 12:27 Motivation, wir sind ein Fussballverein aus der Schweiz?! Ob Herc, Bolla , Sene und andere, auch wenn sie gerne bei uns spielen, ihr Ziel wird kaum sein in der Schweiz zu bleiben. Wir sind nach wie vor eine Liga als Sprungbrett für grössere Ligen. In den letzten Jahren haben wir die Verträge aufgelöst und waren froh wenn der Lohn nicht mehr bezahlt werden muss.
Und wenn wir gutes Geld für einzelne Spieler erhalten, dann bekommen wir auch wieder gute neue Spieler und können darum auch etwas bezahlen wie für Kawabe 1,3 Millionen.
Das konnten wir schon lange nicht mehr.
Man merkt einfach, dass ein “minimaler”, finanzieller Boost genügt. Ich gehe davon aus, dass auch ein mögliches Interesse seitens der Premier League via Wolves-Scouts eine positive Verhandlungsklausel für junge Spieler darstellt. GC ist in der Rolle als “Sprungbrett-Verein”, konnte aber aus dieser “Zusammenarbeit” bislang mehr Vorteile als Nachteile ziehen. Kawabe wurde sicherlich verpflichtet um ihn für höhere Aufgaben aufzubauen. Ob es für die Premier League reichen wird, werden wir sehen. Der grösste von allen Gewinnern in diesem ganzen Konstrukt ist für mich bislang Contini. Es sind keine(wenn überhaupt wenig) Details zu seinem Vertrag bekannt. Trotzdem, so scheint es mir, kann er mit seinem Engagement sein Soll voll und ganz erfüllen. Ich finde es sowieso durchaus positiv in dieser ganzen Globalisierungs-Geschichte mit einheimischen Namen und Persönlichkeiten aufzutreten. Erneut: Good Job Giorgio Contini.

kai_stutz
Beiträge: 492
Registriert: 29.03.19 @ 9:59

Re: Kaderplanung 2021/2022

#977 Beitrag von kai_stutz »

AppleBee hat geschrieben: 03.10.21 @ 12:56
Dbidu hat geschrieben: 03.10.21 @ 12:27 Motivation, wir sind ein Fussballverein aus der Schweiz?! Ob Herc, Bolla , Sene und andere, auch wenn sie gerne bei uns spielen, ihr Ziel wird kaum sein in der Schweiz zu bleiben. Wir sind nach wie vor eine Liga als Sprungbrett für grössere Ligen. In den letzten Jahren haben wir die Verträge aufgelöst und waren froh wenn der Lohn nicht mehr bezahlt werden muss.
Und wenn wir gutes Geld für einzelne Spieler erhalten, dann bekommen wir auch wieder gute neue Spieler und können darum auch etwas bezahlen wie für Kawabe 1,3 Millionen.
Das konnten wir schon lange nicht mehr.
Man merkt einfach, dass ein “minimaler”, finanzieller Boost genügt. Ich gehe davon aus, dass auch ein mögliches Interesse seitens der Premier League via Wolves-Scouts eine positive Verhandlungsklausel für junge Spieler darstellt. GC ist in der Rolle als “Sprungbrett-Verein”, konnte aber aus dieser “Zusammenarbeit” bislang mehr Vorteile als Nachteile ziehen. Kawabe wurde sicherlich verpflichtet um ihn für höhere Aufgaben aufzubauen. Ob es für die Premier League reichen wird, werden wir sehen. Der grösste von allen Gewinnern in diesem ganzen Konstrukt ist für mich bislang Contini. Es sind keine(wenn überhaupt wenig) Details zu seinem Vertrag bekannt. Trotzdem, so scheint es mir, kann er mit seinem Engagement sein Soll voll und ganz erfüllen. Ich finde es sowieso durchaus positiv in dieser ganzen Globalisierungs-Geschichte mit einheimischen Namen und Persönlichkeiten aufzutreten. Erneut: Good Job Giorgio Contini.
....und man dürfte nun auch mal ein positives wort über jimmy verlieren, der ja offensichtlich seinen job auch nicht so schlecht macht, wie viele gesagt haben :-)

Benutzeravatar
Shakur
Beiträge: 2361
Registriert: 22.07.06 @ 19:56
Wohnort:

Re: Kaderplanung 2021/2022

#978 Beitrag von Shakur »

Ja vorallem da es ja anscheinend Jimmy war der auf eine Schweizer Lösung als Trainer pochte. Auch ein Gutes Zeichen das die Himmlische Sonne sich darauf einlässt und nicht stur sein Kopf durchsetzt. Wenn dann Jimmy auch noch recht behält (zumindest bis jetzt), dann wird man auch in Zukunft darauf hören.
http://www.gcz-forum.ch

Yek
Beiträge: 20
Registriert: 27.07.21 @ 18:37

Re: Kaderplanung 2021/2022

#979 Beitrag von Yek »

Hoppla, der Marktwert von Sène hat sich bereits verdoppelt.

https://www.transfermarkt.ch/kaly-sene/ ... ler/625816

Benutzeravatar
Ciri
Beiträge: 239
Registriert: 23.06.11 @ 17:48

Re: Kaderplanung 2021/2022

#980 Beitrag von Ciri »

Yek hat geschrieben: 05.10.21 @ 22:56 Hoppla, der Marktwert von Sène hat sich bereits verdoppelt.

https://www.transfermarkt.ch/kaly-sene/ ... ler/625816
Ich habe immer noch nicht ganz verstanden, wie die Marktwerte auf Transfermarkt zustandekommen. Habe aber den Eindruck, dass es doch etwas willkürlich ist, wer wann neu bewertet wird.
Toti 700k und Loosli 1.5 Mio.?
Bonatini 650k und Campana 1.2 Mio.?
Schmid 300k?
Wie kommen die bloss auf diese Zahlen :)

Antworten