Kaderplanung 2021/2022

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Dbidu
Beiträge: 289
Registriert: 27.02.11 @ 11:50

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1491 Beitrag von Dbidu »

Wichtig ist jetzt unbedingt gegen Sion die 3 Punkte holen, damit die Kaderplanung weitergeführt werden kann.
Contini wird sicher zu 95 % unser Trainer bleiben. die Vereinsführung will jetzt Kontinuität haben. Wenn Contini aus seinen Fehlern lernt dann kann es ja besser werden. Die Presse würde GC momentan zerreissen bei einem Trainerwechsel.
Moreira und die Abwehr stehen eigentlich, noch Marques von den Wolves kaufen, damit hätten wir wieder einen eigenen guten Junior mehr im Kader. Mit Arigoni möchte man verlängern , aber der liebäugelt immer noch mit einem Transfer nach Italien. Mit Spielern von Milos Malenovic will der Verein nach wie vor nichts zu tun haben, also kommt auch Bamert nicht in Frage. Mein Wunschtransfer Lavanchy wird fast sicher in Sion landen , ausser die gehen den Weg in die Challengue League.
Bolla wird vermutlich gekauft von den Wolves, das wäre ein Glücksfall.
Spieler welch nie zum Zuge kommen oder fast nie, für diese wäre es besser den Verein zu verlassen, das ergäbe dann wieder Platz für 4-5 hauptsächlich Schweizer Spielern. Das ergäbe doch wieder mehr Identität im Verein.
Ich selber glaube, das es nicht viel braucht, um nächstes Jahr an der Spitze vorne mit zu spielen.
Also alle am Sonntag in den Rostkübel.

Benutzeravatar
Bobadilla09
Beiträge: 109
Registriert: 17.08.20 @ 12:53

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1492 Beitrag von Bobadilla09 »

Dbidu hat geschrieben: 02.05.22 @ 16:42 Wichtig ist jetzt unbedingt gegen Sion die 3 Punkte holen, damit die Kaderplanung weitergeführt werden kann.
Contini wird sicher zu 95 % unser Trainer bleiben. die Vereinsführung will jetzt Kontinuität haben. Wenn Contini aus seinen Fehlern lernt dann kann es ja besser werden. Die Presse würde GC momentan zerreissen bei einem Trainerwechsel.
Moreira und die Abwehr stehen eigentlich, noch Marques von den Wolves kaufen, damit hätten wir wieder einen eigenen guten Junior mehr im Kader. Mit Arigoni möchte man verlängern , aber der liebäugelt immer noch mit einem Transfer nach Italien. Mit Spielern von Milos Malenovic will der Verein nach wie vor nichts zu tun haben, also kommt auch Bamert nicht in Frage. Mein Wunschtransfer Lavanchy wird fast sicher in Sion landen , ausser die gehen den Weg in die Challengue League.
Bolla wird vermutlich gekauft von den Wolves, das wäre ein Glücksfall.
Spieler welch nie zum Zuge kommen oder fast nie, für diese wäre es besser den Verein zu verlassen, das ergäbe dann wieder Platz für 4-5 hauptsächlich Schweizer Spielern. Das ergäbe doch wieder mehr Identität im Verein.
Ich selber glaube, das es nicht viel braucht, um nächstes Jahr an der Spitze vorne mit zu spielen.
Also alle am Sonntag in den Rostkübel.
Stimme dir völlig zu. Bolla wurde jedoch meines Wissens bereits von den Wolves gekauft und uns nur ausgelehnt. Ich nehme an, dass dieser in der nächsten bei den Wolves eine Chance erhält. Bei max. 3 Leihverträgen beim gleichen Verein sind für nächste Saison dann Jeong und Kawabe fix sofern Bonatini und Jordao auch zurück kehren.

JNEB1886
Beiträge: 249
Registriert: 24.01.20 @ 8:10

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1493 Beitrag von JNEB1886 »

Aus meiner Sicht, brauchen wir einen Stürmer der 15+ Tore macht. Plus einen Spielgestalter a la Källström. Habe 2 Interessante (weiss nicht ob realistische) Kandidaten.
Bibras Natcho. 34 Israel mit auslaufendem Vertrag bei Partizian Belgrad. Hat in dieser Saison in 42 Partien 11/11 Tore/Vorlagen gemacht.
Oder Joao Moutinho. Wird dieser Jahr 36, Portugiese und von Mendes beraten resp. von den Wolves.
Ich glaube beide haben noch das Niveau um in der Super League 2 tolle Saisons zu machen. Ich habe auch bei King Kim nie gedacht, das er sich GC antut und plötzlich stand er da. Und wir wissen alle, was ein Spieler von diesem Niveau mit einem ganzem Team machen kann.

Score
Beiträge: 174
Registriert: 05.05.20 @ 11:25

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1494 Beitrag von Score »

Dbidu hat geschrieben: 02.05.22 @ 16:42 Wichtig ist jetzt unbedingt gegen Sion die 3 Punkte holen, damit die Kaderplanung weitergeführt werden kann.
Contini wird sicher zu 95 % unser Trainer bleiben. die Vereinsführung will jetzt Kontinuität haben. Wenn Contini aus seinen Fehlern lernt dann kann es ja besser werden. Die Presse würde GC momentan zerreissen bei einem Trainerwechsel.
Moreira und die Abwehr stehen eigentlich, noch Marques von den Wolves kaufen, damit hätten wir wieder einen eigenen guten Junior mehr im Kader. Mit Arigoni möchte man verlängern , aber der liebäugelt immer noch mit einem Transfer nach Italien. Mit Spielern von Milos Malenovic will der Verein nach wie vor nichts zu tun haben, also kommt auch Bamert nicht in Frage. Mein Wunschtransfer Lavanchy wird fast sicher in Sion landen , ausser die gehen den Weg in die Challengue League.
Bolla wird vermutlich gekauft von den Wolves, das wäre ein Glücksfall.
Spieler welch nie zum Zuge kommen oder fast nie, für diese wäre es besser den Verein zu verlassen, das ergäbe dann wieder Platz für 4-5 hauptsächlich Schweizer Spielern. Das ergäbe doch wieder mehr Identität im Verein.
Ich selber glaube, das es nicht viel braucht, um nächstes Jahr an der Spitze vorne mit zu spielen.
Also alle am Sonntag in den Rostkübel.
Dein Wort in Gottes Ohr... Bolla wär echt der Transfer schlechthin. Traure dem jetzt schon nach. Ich teile die Einschätzung, es fehlt eigentlich nicht viel. Vor allem sollte man mal die Verletzungshexe über die Geleise schicken. Man sollte mal schauen wie viele Verletzte der Meister hatte und wie viele wir (gut von YB will ich da mal gar nicht sprechen). Aber trotzdem, sollte Abrashi, Pusic, Margreiter voll Einsatzfähig sein, dann wären wir doch sehr akzeptabel aufgestellt und hätten vor allem Optionen... Aber gerade weil es nicht viel braucht, sollte man jetzt ein bisschen zusätzliches Geld in die Hand nehmen. Leo muss ersetzt werden durch einen Spieler der was reissen kann vorne. Momoh entwickelt sich gut und dann hats ja offenbar im Nachwuchs noch den einen oder anderen vielversprechenden Offensiven Spieler... Und dann sollte ein Schritt nach forne möglich sein. Man muss sich aber bewusst sein, Platz drei heisst, FCZ, YB oder Basel hinter sich zu lassen. Am liebsten der Erstgenannte.

Jetzt aber erst mal schauen, dass das grosse zittern nicht los geht. Und das hat man zu 100% in den eigenen Beinen. Ein Sieg gegen Sion würde bedeuten das man drei Runden vor Schluss fünf Punkte vor Sion und (mindestens) sechs Punkte vor Luzern da steht. Auch das bessere Torverhältnis gegenüber beiden. Sollte Luzern wider erwarten gegen Servette verlieren wärs dann schon sehr schwierig noch in die Barrage zu kommen (wir haben dann das um mindestens 20 Tore bessere Torverhältnis und Punkte Vorsprung bei drei zu spielenden Runden...). Man kann also durchaus sagen, Sieg gegen Sion und wir können durchatmen. Verliert Luzern auch noch gegen Servette sind wir praktisch durch und können die nächste Saison planen...

Score
Beiträge: 174
Registriert: 05.05.20 @ 11:25

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1495 Beitrag von Score »

JNEB1886 hat geschrieben: 02.05.22 @ 17:26 Aus meiner Sicht, brauchen wir einen Stürmer der 15+ Tore macht. Plus einen Spielgestalter a la Källström. Habe 2 Interessante (weiss nicht ob realistische) Kandidaten.
Bibras Natcho. 34 Israel mit auslaufendem Vertrag bei Partizian Belgrad. Hat in dieser Saison in 42 Partien 11/11 Tore/Vorlagen gemacht.
Oder Joao Moutinho. Wird dieser Jahr 36, Portugiese und von Mendes beraten resp. von den Wolves.
Ich glaube beide haben noch das Niveau um in der Super League 2 tolle Saisons zu machen. Ich habe auch bei King Kim nie gedacht, das er sich GC antut und plötzlich stand er da. Und wir wissen alle, was ein Spieler von diesem Niveau mit einem ganzem Team machen kann.
Genau so ist es. Die Frage ist, will man das Geld aufbringen? Denn nur mit einer schönen Broschüre von Zürich werden die sich kaum überreden lassen... Vielleicht klappts nochmals mit einer Leihe von Dabbur? Der spielt ja nur sporadisch und bei Hoffenheim hat der doch kaum eine Zukunft (Vertrag läuft noch bis 2024)...

GC Supporter
Beiträge: 3986
Registriert: 10.06.04 @ 17:25

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1496 Beitrag von GC Supporter »

Die Frage ist doch, werden die 4-5 Plätze mit Schweizern gefüllt oder wieder mit irgendwelchen spannenden Fussballern?

Dabbur
Beiträge: 195
Registriert: 22.06.19 @ 18:52

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1497 Beitrag von Dabbur »

Ich fände Stjepan Kukuruzovic von Lausanne ein interessanter Spieler und im Sturm gleich noch Zeki Amdouni dazu, sollte Kaly Sene nicht bei uns bleiben.

Sergio+
Beiträge: 1280
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1498 Beitrag von Sergio+ »

Score hat geschrieben: 02.05.22 @ 17:35 Dabbur?
➡️ Malenob....

Sergio+
Beiträge: 1280
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1499 Beitrag von Sergio+ »

Dabbur hat geschrieben: 02.05.22 @ 18:57 Ich fände Stjepan Kukuruzovic von Lausanne ein interessanter Spieler und im Sturm gleich noch Zeki Amdouni dazu, sollte Kaly Sene nicht bei uns bleiben.
Amdouni wird noch andere Angebote haben. Den hätte man letztes Jahr holen müssen. Gerüchteweise hat's Jimmy im Winter 20/21 versucht... evtl. wollte er bei Ouchy auch einfach Unruhe stiften. 🤷

celentano09
Beiträge: 182
Registriert: 29.09.21 @ 18:32

Re: Kaderplanung 2021/2022

#1500 Beitrag von celentano09 »

Finde unser Kader im Gesamten nicht schlecht, ein Knipser wäre einfach noch von Vorteil im Sturm. Ansonsten bevorzuge ich die Jugend, welche aufgebaut werden soll - siehe Momoh gutes Beispiel. Kacuri, Uka, Stroscio wären bei mir momentan zu oberst auf der Liste angesicht ihrer Spielweise. Bei so wenig Einsatzminuten kann sich ja keiner zeigen, dies hätte sowieso schon viel früher in dieser Saison passieren müssen (nachdem die "Erfahrenen" nichts zu Stande brachten).

Antworten