Kaderplanung 2021/2022

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Lion King
Moderator
Beiträge: 8561
Registriert: 03.06.04 @ 21:17
Wohnort: Züri

Re: Kaderplanung 2021/2022

#111 Beitrag von Lion King »

Silas142 hat geschrieben: 03.04.21 @ 20:35 Bei den Wolves funktioniert aber genau das sehr gut, dann sollte es auch bei uns möglich sein
Dann soll er sich doch als Sportchef nominieren und auch offiziell die Verantwortung tragen... und ein Chinese wird den schweizer Markt eh nicht kennen, d.h. also wir werden in Zukunft nur noch Söldner haben... in der Super League gibts ja LEIDER keine Beschränkung mehr was Ausländer betrifft

Silas142
Beiträge: 160
Registriert: 29.06.07 @ 13:25

Re: Kaderplanung 2021/2022

#112 Beitrag von Silas142 »

Dann müsstest Du ja mega glücklich darüber sein, wenn wir im B bleiben, so muss man zwangsläufig ein paar Schweizer einsetzen 😉

Das ist völlig klar, dass Sky Sun die Verantwortung übernehmen würde. Er hat ja in einen Interview erwähnt, dass er am Schluss jede einzelne Entscheidung alleine trifft.

Benutzeravatar
Lion King
Moderator
Beiträge: 8561
Registriert: 03.06.04 @ 21:17
Wohnort: Züri

Re: Kaderplanung 2021/2022

#113 Beitrag von Lion King »

Silas142 hat geschrieben: 03.04.21 @ 20:54 Dann müsstest Du ja mega glücklich darüber sein, wenn wir im B bleiben, so muss man zwangsläufig ein paar Schweizer einsetzen 😉

Das ist völlig klar, dass Sky Sun die Verantwortung übernehmen würde. Er hat ja in einen Interview erwähnt, dass er am Schluss jede einzelne Entscheidung alleine trifft.
Traurig aber wahr, da wäre ich wirklich froh wenn das der einzige Weg wäre, um nicht 11 Söldner auf dem Platz zu sehen. Von mir auus auch 1. Liga mit 11 Zürchern

Benutzeravatar
AUUUH
Beiträge: 141
Registriert: 19.05.20 @ 11:36
Wohnort: Stettbach

Re: Kaderplanung 2021/2022

#114 Beitrag von AUUUH »

Lion King hat geschrieben: 03.04.21 @ 21:48
Silas142 hat geschrieben: 03.04.21 @ 20:54 Dann müsstest Du ja mega glücklich darüber sein, wenn wir im B bleiben, so muss man zwangsläufig ein paar Schweizer einsetzen 😉

Das ist völlig klar, dass Sky Sun die Verantwortung übernehmen würde. Er hat ja in einen Interview erwähnt, dass er am Schluss jede einzelne Entscheidung alleine trifft.
Traurig aber wahr, da wäre ich wirklich froh wenn das der einzige Weg wäre, um nicht 11 Söldner auf dem Platz zu sehen. Von mir auus auch 1. Liga mit 11 Zürchern
Ich bin deiner Meinung. Aber vielleicht sind wir mit dieser Haltung im Profifussball einfach am falschen Ort? Vielleicht sollten wir alle, die so denken, lieber YF Juventus oder FC Industrie schauen gehen. Dort stehen noch Zürcher auf dem Platz und man wird nicht jedes Jahr aufs neue negativ überrascht, dass der Verein noch tiefer sinken kann als zuvor angenommen.
AUUUH!!!

AppleBee
Beiträge: 989
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: Kaderplanung 2021/2022

#115 Beitrag von AppleBee »

Bei allem einverstanden. Natürlich sollte man jedem Projekt eine Chance geben, welches auch durchaus gewisse positiven Aspekte verfolgt. Jedoch aber: wie bereits aus dem Schreiben vom Sektor IV heraus; Stellen sich mir gewisse Fragen... nicht die geschilderten, vielmehr die undurchsichtigen, wieso man um alles in der Welt keine Transaprenz schaffen will und auch kein Verständnis für gewisses Handeln hineinbringen will. Es deuten sich zwielichtige Machenschaften an und den Namen GC in diesem Kontext zu lesen tut meinem blau-weissen Herzen weh. Ich kann es teilweise verstehen und bin auch im Grundsatz offen für diesen Versuch, andererseits kann ich dem Treiben beim neuen FC Niederhasli nicht länger zuschauen. Um alles zusammenzuführen muss man sich selber die Frage stellen, wann ist das Fass am Überlaufen? Was muss geschehen, dass man persönlich Konsequenzen zieht?
Bei mir ist gestern im Spiel gegen Xamax etwas passiert: noch nie in meinem gesamten Leben habe ich einen GC-Match in der Hälfte abgestellt aus Gleichgültigkeit! Ich habe im Hardturm viele dumme Niederlagen / Punkteverluste miterlebt und mit der Menge mitgetobt. Immer waren aber Emotionen dabei und gestern, zum ersten Mal verspürte ich eine Gleichgültigkeit. Ich denke ich habe langsam abgeschlossen. Ich persönlich würde daher einen Neuanfang bevorzugen.

Magic-Kappi
Beiträge: 1997
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: Kaderplanung 2021/2022

#116 Beitrag von Magic-Kappi »

AppleBee hat geschrieben: 04.04.21 @ 10:41 Bei allem einverstanden. Natürlich sollte man jedem Projekt eine Chance geben, welches auch durchaus gewisse positiven Aspekte verfolgt. Jedoch aber: wie bereits aus dem Schreiben vom Sektor IV heraus; Stellen sich mir gewisse Fragen... nicht die geschilderten, vielmehr die undurchsichtigen, wieso man um alles in der Welt keine Transaprenz schaffen will und auch kein Verständnis für gewisses Handeln hineinbringen will. Es deuten sich zwielichtige Machenschaften an und den Namen GC in diesem Kontext zu lesen tut meinem blau-weissen Herzen weh. Ich kann es teilweise verstehen und bin auch im Grundsatz offen für diesen Versuch, andererseits kann ich dem Treiben beim neuen FC Niederhasli nicht länger zuschauen. Um alles zusammenzuführen muss man sich selber die Frage stellen, wann ist das Fass am Überlaufen? Was muss geschehen, dass man persönlich Konsequenzen zieht?
Bei mir ist gestern im Spiel gegen Xamax etwas passiert: noch nie in meinem gesamten Leben habe ich einen GC-Match in der Hälfte abgestellt aus Gleichgültigkeit! Ich habe im Hardturm viele dumme Niederlagen / Punkteverluste miterlebt und mit der Menge mitgetobt. Immer waren aber Emotionen dabei und gestern, zum ersten Mal verspürte ich eine Gleichgültigkeit. Ich denke ich habe langsam abgeschlossen. Ich persönlich würde daher einen Neuanfang bevorzugen.
Wie ein grosser Forscher bei der Firma Alpecin einmal so schön sagte: In der Tat :!: Auch ich habe gestern festgestellt, dass mich der ganze Scheiss kaum mehr interessiert. In der Abstiegssaison und bei all den Grottenauftritten in dieser Saison war ich entweder gottslausig wütend oder zynisch oder beides. Aber gestern war's mir schon nach dem 0:1 scheissegal. Nach dem 0:3 ertappte ich mich dabei, dass ich regelrecht darauf hoffte, dass sie so richtig abgeschlachtet werden und tatsächlich war ich angepisst als das 1:4 fiel, weil die nun noch glauben, dass sie ja gar nicht so schlecht sind und die Moral stimmt. Immer mehr mache ich mir Gedanken dazu, was denn die Alternative zu GC wäre. Da es keine gibt wird mein nächster Schritt wohl die Nummer 147 der dargebotenen Hand sein. Läck, hab' ich grad die Schnauze voll von all diesen verfluchten, gelfrisierten Schnuddergoofen und dieser ganzen Chinesen-Scheisse. Meinetwegen kann man auch den Richi Bauer anrufen und ihn noch einmal aufs Feld schicken. Für eine gute Flasche Rotwein würde er das auch noch tun. Er kann ja auch gleich noch seine Bilder im Campus ussen ausstellen. Der ist immerhin heute noch stolz darauf, einst mal für GC gespielt haben zu dürfen.

1886_+_
Beiträge: 200
Registriert: 11.03.19 @ 11:05

Re: Kaderplanung 2021/2022

#117 Beitrag von 1886_+_ »

Magic-Kappi hat geschrieben: 04.04.21 @ 14:01
AppleBee hat geschrieben: 04.04.21 @ 10:41 Bei allem einverstanden. Natürlich sollte man jedem Projekt eine Chance geben, welches auch durchaus gewisse positiven Aspekte verfolgt. Jedoch aber: wie bereits aus dem Schreiben vom Sektor IV heraus; Stellen sich mir gewisse Fragen... nicht die geschilderten, vielmehr die undurchsichtigen, wieso man um alles in der Welt keine Transaprenz schaffen will und auch kein Verständnis für gewisses Handeln hineinbringen will. Es deuten sich zwielichtige Machenschaften an und den Namen GC in diesem Kontext zu lesen tut meinem blau-weissen Herzen weh. Ich kann es teilweise verstehen und bin auch im Grundsatz offen für diesen Versuch, andererseits kann ich dem Treiben beim neuen FC Niederhasli nicht länger zuschauen. Um alles zusammenzuführen muss man sich selber die Frage stellen, wann ist das Fass am Überlaufen? Was muss geschehen, dass man persönlich Konsequenzen zieht?
Bei mir ist gestern im Spiel gegen Xamax etwas passiert: noch nie in meinem gesamten Leben habe ich einen GC-Match in der Hälfte abgestellt aus Gleichgültigkeit! Ich habe im Hardturm viele dumme Niederlagen / Punkteverluste miterlebt und mit der Menge mitgetobt. Immer waren aber Emotionen dabei und gestern, zum ersten Mal verspürte ich eine Gleichgültigkeit. Ich denke ich habe langsam abgeschlossen. Ich persönlich würde daher einen Neuanfang bevorzugen.
Wie ein grosser Forscher bei der Firma Alpecin einmal so schön sagte: In der Tat :!: Auch ich habe gestern festgestellt, dass mich der ganze Scheiss kaum mehr interessiert. In der Abstiegssaison und bei all den Grottenauftritten in dieser Saison war ich entweder gottslausig wütend oder zynisch oder beides. Aber gestern war's mir schon nach dem 0:1 scheissegal. Nach dem 0:3 ertappte ich mich dabei, dass ich regelrecht darauf hoffte, dass sie so richtig abgeschlachtet werden und tatsächlich war ich angepisst als das 1:4 fiel, weil die nun noch glauben, dass sie ja gar nicht so schlecht sind und die Moral stimmt. Immer mehr mache ich mir Gedanken dazu, was denn die Alternative zu GC wäre. Da es keine gibt wird mein nächster Schritt wohl die Nummer 147 der dargebotenen Hand sein. Läck, hab' ich grad die Schnauze voll von all diesen verfluchten, gelfrisierten Schnuddergoofen und dieser ganzen Chinesen-Scheisse. Meinetwegen kann man auch den Richi Bauer anrufen und ihn noch einmal aufs Feld schicken. Für eine gute Flasche Rotwein würde er das auch noch tun. Er kann ja auch gleich noch seine Bilder im Campus ussen ausstellen. Der ist immerhin heute noch stolz darauf, einst mal für GC gespielt haben zu dürfen.
Würde ich alles haargenau so unterschreiben.

InvesThor
Beiträge: 153
Registriert: 05.11.19 @ 17:35

Re: Kaderplanung 2021/2022

#118 Beitrag von InvesThor »

1886_+_ hat geschrieben: 04.04.21 @ 19:06
Magic-Kappi hat geschrieben: 04.04.21 @ 14:01
AppleBee hat geschrieben: 04.04.21 @ 10:41 Bei allem einverstanden. Natürlich sollte man jedem Projekt eine Chance geben, welches auch durchaus gewisse positiven Aspekte verfolgt. Jedoch aber: wie bereits aus dem Schreiben vom Sektor IV heraus; Stellen sich mir gewisse Fragen... nicht die geschilderten, vielmehr die undurchsichtigen, wieso man um alles in der Welt keine Transaprenz schaffen will und auch kein Verständnis für gewisses Handeln hineinbringen will. Es deuten sich zwielichtige Machenschaften an und den Namen GC in diesem Kontext zu lesen tut meinem blau-weissen Herzen weh. Ich kann es teilweise verstehen und bin auch im Grundsatz offen für diesen Versuch, andererseits kann ich dem Treiben beim neuen FC Niederhasli nicht länger zuschauen. Um alles zusammenzuführen muss man sich selber die Frage stellen, wann ist das Fass am Überlaufen? Was muss geschehen, dass man persönlich Konsequenzen zieht?
Bei mir ist gestern im Spiel gegen Xamax etwas passiert: noch nie in meinem gesamten Leben habe ich einen GC-Match in der Hälfte abgestellt aus Gleichgültigkeit! Ich habe im Hardturm viele dumme Niederlagen / Punkteverluste miterlebt und mit der Menge mitgetobt. Immer waren aber Emotionen dabei und gestern, zum ersten Mal verspürte ich eine Gleichgültigkeit. Ich denke ich habe langsam abgeschlossen. Ich persönlich würde daher einen Neuanfang bevorzugen.
Wie ein grosser Forscher bei der Firma Alpecin einmal so schön sagte: In der Tat :!: Auch ich habe gestern festgestellt, dass mich der ganze Scheiss kaum mehr interessiert. In der Abstiegssaison und bei all den Grottenauftritten in dieser Saison war ich entweder gottslausig wütend oder zynisch oder beides. Aber gestern war's mir schon nach dem 0:1 scheissegal. Nach dem 0:3 ertappte ich mich dabei, dass ich regelrecht darauf hoffte, dass sie so richtig abgeschlachtet werden und tatsächlich war ich angepisst als das 1:4 fiel, weil die nun noch glauben, dass sie ja gar nicht so schlecht sind und die Moral stimmt. Immer mehr mache ich mir Gedanken dazu, was denn die Alternative zu GC wäre. Da es keine gibt wird mein nächster Schritt wohl die Nummer 147 der dargebotenen Hand sein. Läck, hab' ich grad die Schnauze voll von all diesen verfluchten, gelfrisierten Schnuddergoofen und dieser ganzen Chinesen-Scheisse. Meinetwegen kann man auch den Richi Bauer anrufen und ihn noch einmal aufs Feld schicken. Für eine gute Flasche Rotwein würde er das auch noch tun. Er kann ja auch gleich noch seine Bilder im Campus ussen ausstellen. Der ist immerhin heute noch stolz darauf, einst mal für GC gespielt haben zu dürfen.
Würde ich alles haargenau so unterschreiben.
Meine Frau fragte mich nach dem 0:1 warum ich so ruhig bleibe und mich nicht aufrege! Sie hat nicht soviel Ahnung meinte aber, das ging ja wie durch Butter ohne Gegenwehr. Nö sagte ich.....

Reine Resignation.....!!

Goegi
Beiträge: 397
Registriert: 25.10.19 @ 22:19

Re: Kaderplanung 2021/2022

#119 Beitrag von Goegi »

InvesThor hat geschrieben: 04.04.21 @ 19:31
1886_+_ hat geschrieben: 04.04.21 @ 19:06
Magic-Kappi hat geschrieben: 04.04.21 @ 14:01

Wie ein grosser Forscher bei der Firma Alpecin einmal so schön sagte: In der Tat :!: Auch ich habe gestern festgestellt, dass mich der ganze Scheiss kaum mehr interessiert. In der Abstiegssaison und bei all den Grottenauftritten in dieser Saison war ich entweder gottslausig wütend oder zynisch oder beides. Aber gestern war's mir schon nach dem 0:1 scheissegal. Nach dem 0:3 ertappte ich mich dabei, dass ich regelrecht darauf hoffte, dass sie so richtig abgeschlachtet werden und tatsächlich war ich angepisst als das 1:4 fiel, weil die nun noch glauben, dass sie ja gar nicht so schlecht sind und die Moral stimmt. Immer mehr mache ich mir Gedanken dazu, was denn die Alternative zu GC wäre. Da es keine gibt wird mein nächster Schritt wohl die Nummer 147 der dargebotenen Hand sein. Läck, hab' ich grad die Schnauze voll von all diesen verfluchten, gelfrisierten Schnuddergoofen und dieser ganzen Chinesen-Scheisse. Meinetwegen kann man auch den Richi Bauer anrufen und ihn noch einmal aufs Feld schicken. Für eine gute Flasche Rotwein würde er das auch noch tun. Er kann ja auch gleich noch seine Bilder im Campus ussen ausstellen. Der ist immerhin heute noch stolz darauf, einst mal für GC gespielt haben zu dürfen.
Würde ich alles haargenau so unterschreiben.
Meine Frau fragte mich nach dem 0:1 warum ich so ruhig bleibe und mich nicht aufrege! Sie hat nicht soviel Ahnung meinte aber, das ging ja wie durch Butter ohne Gegenwehr. Nö sagte ich.....

Reine Resignation.....!!
Ich war gestern auch so ruhig wie lange nicht mehr. Nicht, dass ich mit der Saison oder GC schon abgeschlossen hätte, aber mit dem Spiel gestern definitiv. Das sah man kommen von Anfang an. Ich bin auch froh, hat man deutlich verloren und nicht knapp, wo es dann wieder geheissen hätte, man hatte unglücklich verloren. Ich hoffe (wahrscheinlich bin ich naiv), dass diese Niederlage etwas auslöst in der Mannschaft, aber auch bei der sportlichen Leitung (wer auch immer das ist).

kai_stutz
Beiträge: 364
Registriert: 29.03.19 @ 9:59

Re: Kaderplanung 2021/2022

#120 Beitrag von kai_stutz »

Goegi hat geschrieben: 04.04.21 @ 20:08
InvesThor hat geschrieben: 04.04.21 @ 19:31
1886_+_ hat geschrieben: 04.04.21 @ 19:06

Würde ich alles haargenau so unterschreiben.
Meine Frau fragte mich nach dem 0:1 warum ich so ruhig bleibe und mich nicht aufrege! Sie hat nicht soviel Ahnung meinte aber, das ging ja wie durch Butter ohne Gegenwehr. Nö sagte ich.....

Reine Resignation.....!!
Ich war gestern auch so ruhig wie lange nicht mehr. Nicht, dass ich mit der Saison oder GC schon abgeschlossen hätte, aber mit dem Spiel gestern definitiv. Das sah man kommen von Anfang an. Ich bin auch froh, hat man deutlich verloren und nicht knapp, wo es dann wieder geheissen hätte, man hatte unglücklich verloren. Ich hoffe (wahrscheinlich bin ich naiv), dass diese Niederlage etwas auslöst in der Mannschaft, aber auch bei der sportlichen Leitung (wer auch immer das ist).
Bei mir war es noch schlimmer. Mir kam um 20:45 uhr in den sinn, dass ja gespielt wurde....
Als ich dann das resultat sah merkte ich, warum ich dies wohl vergessen hatte 🙈

Antworten