NLB, 33. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. Stade-Lausanne (Freitag, 07.05.21, 20:00 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
kummerbube
Beiträge: 3791
Registriert: 15.08.08 @ 9:45
Wohnort: Knauss City
Kontaktdaten:

Re: NLB, 33. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. Stade-Lausanne (Freitag, 07.05.21, 20:00 Uhr)

#231 Beitrag von kummerbube »

Dbidu hat geschrieben: 08.05.21 @ 6:06 Stellt euch vor der neue würde nicht aufsteigen in den letzten 3 Spielen was da los wäre.
Gar nix wär los. Als man damals gegen Xamax verlor und Letzter war, schwafelte man hier von Neuaufbau, Gesundung und Reisli. :?

Dafür entrüstete man sich ab Pyrofackeln, Bärtigen und Petarden. Spielte stolz die Moralistenkarte und bezeichnete jeden und alle die muckten als Gewalttäter und/ oder Nazi.

Dem Team fehlt es nicht an Qualität, dem Trainer nicht an Fachwissen, der AG nicht an Geld. Nein, es fehlt dem Verein an Identifikation und Herzblut. Die Spieler sind Söldner und Geldhuren die sich einen Scheiss identifizieren (können). Und so muss man sie wohl behandeln. Die passenden Antreiber für die letzten entscheidenden Spiele hätten wir ja im Haus, Herr Präsident - übernehmen sie!
atticus hat geschrieben: 28.05.21 @ 0:25Aber wahrscheinlich werde ich mich einfach dumm stellen und das Beste hoffen, wie meistens wenn es um GC geht.

Benutzeravatar
skip intro
Beiträge: 1200
Registriert: 28.07.05 @ 23:18

Re: NLB, 33. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. Stade-Lausanne (Freitag, 07.05.21, 20:00 Uhr)

#232 Beitrag von skip intro »

da spielt man "zuhause", weiss das thun punkte gelassen hat, ist in führung und steht dann in hälfte zwei rum als sei es ein trainingsspiel.
nein, meine herren, so nicht. vorallem ist es nicht das erste mal. und hier hats tatsächlich leute die das als gottgegeben hinnehmen und meinen, thun ist ja auch nicht so gut blablabla.

das war eine frechheit sondergleichen und jaja, very nervous everybody, sag mal gehts eigentlich noch?!


its coming home
Beiträge: 1250
Registriert: 09.02.06 @ 21:04
Wohnort: Zürich

Re: NLB, 33. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. Stade-Lausanne (Freitag, 07.05.21, 20:00 Uhr)

#234 Beitrag von its coming home »

skip intro hat geschrieben: 08.05.21 @ 7:07 da spielt man "zuhause", weiss das thun punkte gelassen hat, ist in führung und steht dann in hälfte zwei rum als sei es ein trainingsspiel.
nein, meine herren, so nicht. vorallem ist es nicht das erste mal. und hier hats tatsächlich leute die das als gottgegeben hinnehmen und meinen, thun ist ja auch nicht so gut blablabla.

das war eine frechheit sondergleichen und jaja, very nervous everybody, sag mal gehts eigentlich noch?!
Definitiv. Das war Angsthasenfussball. Kein Leader vorhanden, der die Buben mitzieht. Und ja, es sind Buben. Technische Fähigkeiten genügen nicht mehr, körperlich sowas von unterlegen. Ronan, Pusic und Georgjev sind 2 Buben zu viel.
Dazu ein Arigoni, der gestern aus irgendwelchen Gründen 90 Minuten durchspielen durfte. Schmid bemüht, mehr aber auch nicht. Lenjani sei ein gestandener Super League Spieler, auch das ein Witz. Warum z. B. ein Fehr nicht spielt, weiss wahrscheinlich auch nur unsere sportliche Leitung (haha).

Es genügen einzig
Matic
Totti
Leo
Demhasaj
da Silva teils teils

Leider ist da kein Leader vorhanden, der die anderen mitreisst. Unser Captain bemüht...mehr aber nicht. Leo und Demhasaj die einzigen, die da was reissen können. Von unserem Nachwuchs kommt da nichts. Nada.

Ich bin mir sicher, Perreira wird nächste Saison nicht mehr da sein, unabhängig in welcher Liga wir spielen. ABER: Man macht es sich einfach, nur dem Coach die Verantwortung eines solchen Auftritt zu geben. Die Spieler stehen m.M.n. ebenfalls in Verantwortung.

JNEB1886
Beiträge: 94
Registriert: 24.01.20 @ 8:10

Re: NLB, 33. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. Stade-Lausanne (Freitag, 07.05.21, 20:00 Uhr)

#235 Beitrag von JNEB1886 »

Am meisten enttäuscht bin ich von Santos. Als dieser Transfer perfekt war, dachte ich mir WOW, das könnte ein Leader und ein Ersatz von Salatic werden. 1 Spiel war noch ganz OK von ihm, aber danach kam nur noch Kacke. Scheut jeden Zweikampf, falls er selber getroffen wird, heult er mehr als ein Steffen dazumal (dieser teilte aber auch aus). Ich glaube man hätte die ganze Saison Vero laufen lassen können, und es wäre nicht schlechter rausgekommen. Wie im Post vor mir, die einzigen die genügen, Matic, Toti, Leo, Mimi, Da Silva (dieser ist am wenigsten lang bei GC, und doch ist für Ihn kein Ball verloren und kein Zweikampf zu Hart).Für mich wäre es unverständlich, bei diesem Kader und dieser Gaggiliga, wenn GC den Aufstieg nicht aus eigener Kraft schafft. Aber langsam glaube auch ich nicht mehr 100% daran.

Kubilay Moldovan
Beiträge: 406
Registriert: 26.03.10 @ 10:55
Wohnort: [ZH]

Re: NLB, 33. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. Stade-Lausanne (Freitag, 07.05.21, 20:00 Uhr)

#236 Beitrag von Kubilay Moldovan »

Dbidu hat geschrieben: 08.05.21 @ 6:06 War selten so frustriert wie nach diesem Spiel.
Matic müsste beim 1.1 auch rauskommen.
Arigoni mit seinem schlechtesten Spiel im GC-Dress.
Lenjani katastrophal
Pusic ohne Wirkung auf dieser falschen Position
Connor Ronan wurde ausgewechselt obwohl er noch der Beste war
Kein letzter Pass kam an
Absolut unterirdisch diese Leistung
Eigentlich müsste der Trainer jetzt sofort entlassen werden. Das Problem ist einfach, dass er nach wie vor an 1. Stelle liegt.
Sehr treffende Analyse :!:

Giovanni Eber
Beiträge: 68
Registriert: 18.02.19 @ 22:11

Re: NLB, 33. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. Stade-Lausanne (Freitag, 07.05.21, 20:00 Uhr)

#237 Beitrag von Giovanni Eber »

JNEB1886 hat geschrieben: 08.05.21 @ 8:56 Ich glaube man hätte die ganze Saison Vero laufen lassen können, und es wäre nicht schlechter rausgekommen.
Das Gleiche gilt auch für NBK, Wittwer, Scheidegger, Chagas, Mesonero, Dumbia, ja sogar der Buffige war engagierter als unser Mittelfeld gestern.

Benutzeravatar
Lion King
Moderator
Beiträge: 8624
Registriert: 03.06.04 @ 21:17
Wohnort: Züri

Re: NLB, 33. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. Stade-Lausanne (Freitag, 07.05.21, 20:00 Uhr)

#238 Beitrag von Lion King »

Giovanni Eber hat geschrieben: 08.05.21 @ 9:15
JNEB1886 hat geschrieben: 08.05.21 @ 8:56 Ich glaube man hätte die ganze Saison Vero laufen lassen können, und es wäre nicht schlechter rausgekommen.
Das Gleiche gilt auch für NBK, Wittwer, Scheidegger, Chagas, Mesonero, Dumbia, ja sogar der Buffige war engagierter als unser Mittelfeld gestern.
Wedhalb sind wir denn letzte Saison so gnadenlos gescheitert?

JNEB1886
Beiträge: 94
Registriert: 24.01.20 @ 8:10

Re: NLB, 33. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. Stade-Lausanne (Freitag, 07.05.21, 20:00 Uhr)

#239 Beitrag von JNEB1886 »

Lion King hat geschrieben: 08.05.21 @ 9:18
Giovanni Eber hat geschrieben: 08.05.21 @ 9:15
JNEB1886 hat geschrieben: 08.05.21 @ 8:56 Ich glaube man hätte die ganze Saison Vero laufen lassen können, und es wäre nicht schlechter rausgekommen.
Das Gleiche gilt auch für NBK, Wittwer, Scheidegger, Chagas, Mesonero, Dumbia, ja sogar der Buffige war engagierter als unser Mittelfeld gestern.
Wedhalb sind wir denn letzte Saison so gnadenlos gescheitert?
Ich glaube letztes Jahr hat es am eher dünneren Kader gelegen, und den extrem vielen Spielen nach der Corona Pause. Das hat uns, aus meiner Sicht, aus dem Tritt gebracht.
Aber das soll keine Entschuldigung für das Team sein, Lausanne war in allen Belangen besser aufgestellt letztes Jahr, und hatte fast nie lange schlecht Phasen. Thun diese Saison schon, wie auch die anderen Aufstiegsanwärter. Also hätten wir es definitiv in den eigenen Füssen gehabt, resp. haben wir es noch. Aber dazu braucht es einen unbedingten Siegeswillen am Montag gegen Winti. Falls der Sieg am Montag klappt, glaube ich sollte es reichen. Falls wir verlieren, ist die Scheisse am Brodeln....

Goegi
Beiträge: 533
Registriert: 25.10.19 @ 22:19

Re: NLB, 33. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. Stade-Lausanne (Freitag, 07.05.21, 20:00 Uhr)

#240 Beitrag von Goegi »

Lion King hat geschrieben: 08.05.21 @ 9:18
Giovanni Eber hat geschrieben: 08.05.21 @ 9:15
JNEB1886 hat geschrieben: 08.05.21 @ 8:56 Ich glaube man hätte die ganze Saison Vero laufen lassen können, und es wäre nicht schlechter rausgekommen.
Das Gleiche gilt auch für NBK, Wittwer, Scheidegger, Chagas, Mesonero, Dumbia, ja sogar der Buffige war engagierter als unser Mittelfeld gestern.
Wedhalb sind wir denn letzte Saison so gnadenlos gescheitert?
Sehe ich auch so, kadermässig waren wir schlechter letzte Saison. Einzig NBK hätte ich noch gerne gesehen auf dem Platz von den aufgezählten. Chagas war überbewertet, der Rest guter Durchschnitt.

Antworten