NLA 7. Spieltag: FC Lugano vs. Grasshopper Club Zürich (Do. 23.09.21, 20:30 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Optimusprime
Beiträge: 257
Registriert: 01.05.19 @ 16:55

Re: NLA 7. Spieltag: FC Lugano vs. Grasshopper Club Zürich (Do. 23.09.21, 20:30 Uhr)

#141 Beitrag von Optimusprime »

Sokari hat geschrieben: 24.09.21 @ 21:24 Hab mir die Szene zum Eigentor noch einmal angeschaut. Man kann Diani vorwerfen, dass er nicht gesehen hat, dass der Torhüter am anderen Torende gestanden ist. Aber a) war der Rückpass nun wirklich nicht so stark und b) hätte ihn Moreira locker gehalten, respektive mit dem Fuss blockiert oder weggefaustet, wenn Margreiter nicht dazwischen gefunkt wär. Aber auch ihm kein Vorwurf. Wenn schon ein Vorwurf dann an Arrigoni, weil man ganz sicher nicht in die MItte vor das Tor spielt, wenn der Spieler, der dort steht in Manndeckung steht.

Diani kommt hier im Forum generell viel zu schlecht weg. Wer ein wenig genauer hinschaut, sieht, dass er unser einziger defensiver Mittelfeldspieler, welcher nicht nur Alibi-Pässe schlägt, sondern den Ball direkt nach vorne weiterleitet oder sich in einem 1:1 durchsetzt und den Angriff lanciert. In der ersten Hälfte hatte er diverse Szenen, wo er genau das gemacht hat und Kawabe und Herc den Raum geöffnet hat. Ich bin immer noch überzeugt, dass das mit dem Jungen gut kommt. Aber vielleicht leide ich einfach am Demba-Syndrom. Bei dem habe ich auch bis zu Letzt gedacht der kommt noch he he he.
Meine Worte….Diani führt ne ganz feine Klinge…der kommt gut

Benutzeravatar
Simmel
Beiträge: 7680
Registriert: 28.07.04 @ 19:47

Re: NLA 7. Spieltag: FC Lugano vs. Grasshopper Club Zürich (Do. 23.09.21, 20:30 Uhr)

#142 Beitrag von Simmel »

Sokari hat geschrieben: 24.09.21 @ 21:24 Hab mir die Szene zum Eigentor noch einmal angeschaut. Man kann Diani vorwerfen, dass er nicht gesehen hat, dass der Torhüter am anderen Torende gestanden ist. Aber a) war der Rückpass nun wirklich nicht so stark und b) hätte ihn Moreira locker gehalten, respektive mit dem Fuss blockiert oder weggefaustet, wenn Margreiter nicht dazwischen gefunkt wär. Aber auch ihm kein Vorwurf. Wenn schon ein Vorwurf dann an Arrigoni, weil man ganz sicher nicht in die MItte vor das Tor spielt, wenn der Spieler, der dort steht in Manndeckung steht.

Diani kommt hier im Forum generell viel zu schlecht weg. Wer ein wenig genauer hinschaut, sieht, dass er unser einziger defensiver Mittelfeldspieler, welcher nicht nur Alibi-Pässe schlägt, sondern den Ball direkt nach vorne weiterleitet oder sich in einem 1:1 durchsetzt und den Angriff lanciert. In der ersten Hälfte hatte er diverse Szenen, wo er genau das gemacht hat und Kawabe und Herc den Raum geöffnet hat. Ich bin immer noch überzeugt, dass das mit dem Jungen gut kommt. Aber vielleicht leide ich einfach am Demba-Syndrom. Bei dem habe ich auch bis zu Letzt gedacht der kommt noch he he he.
Bei Arigoni sehe ich nun den Fehler definitiv nicht. Diani hatte genug Zeit und bereits bei den D Junioren lernst du einen Rückpass spielt man nie aufs Tor sondern immer daneben.

Aber die Fehlersuche bringt nun eh nichts mehr, es ist passiert und die Szene passt halt wie die Faust aufs Auge bei Diani. Er ist sicher kein schlechter, war er noch nie, hat auch Potential, so wie viele andere auch aber aktuell schadet er mehr als das er nützt bzw spielt halt nur weil die Alternativen mit Santos noch übler bzw mit Abrashi verletzt ist
Magic-Kappi hat geschrieben:Auf der einen Seite stehen die Einschätzungen der Scouts von Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg, PSG, ein paar englischen Vereinen und dem Doumbia-Fanclub. Demgegenüber tritt das vereinigte Fachwissen von ein paar Forumsspasten an.


Sergio+
Beiträge: 984
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: NLA 7. Spieltag: FC Lugano vs. Grasshopper Club Zürich (Do. 23.09.21, 20:30 Uhr)

#144 Beitrag von Sergio+ »

Im Vergleich zur letzten Saison:
+ sofort defensive Ordnung
+ der Goalie hat nicht gefühlt 5x mehr Ballkontakte mit dem Fuss als der nächste im Team
+ kein ständiges um den eigenen 16er herum spielen weil man nicht weiss wie man über Mittellinie kommen soll
+ Kampf, Einsatz, Wille (bis auf wenige Ausnahmen liegt es diese Saison nicht daran)
+ man schaft es spielerisch bis kurz vor den gegnerischen 16er/bis zur Cornerflagge
+ man hätte theoretisch eine Achse
+ man war in einigen Spielen (teilw. phasenweise) besser als der Gegner
- der finale Pass fehlt, bzw. kommt fast nie an
- in der Mitte fehlt ein Kopfballungeheuer (nein, bitte keine Erwähnung von B.N'K.) Pollero hätte man ausleihen können
- bei der Achse sind 3 sehr verletzungsanfällig (Margreitter, Abrashi, Bonatini)
- man war unterlegen und gewann trotzdem

Klar will ein neuer Trainer erst mal alle sehen und gibt dann auch eine 2. und 3. Chance (der Kader ist ja nicht so riesig).
Diani hat Talent, ist jung und wenn man die Konzentration und teilw. die Koordination hinbrächte, sicher potentiell deutlich mehr Transfereinnahmen, als wenn man auf Bunjaku gesetzt hätte. Bis zum ET war ich zufrieden mit ihm. Manchmal etwas behäbig, bis er endlich passt (und kommt dadurch in Bedrängnis), versucht aber was nach vorne fürs Spiel zu machen und nebst ihm sind dies noch Kawabe, Herc und dann und wann Bolla und Pusic.

Ich gehe schwer davon aus, dass der Trainer/sportliche Leitung jeweils die Spiele besprechen. Wie wär's mal mit A; B hat noch eine Chance verdient, usw. Da setzt der Trainer auch mehrmals einen Schmid, da Silva, Gjorgiev, etc. ein. Auch um zu zeigen: Nein, Seyi, es reicht einigen eben doch nicht für die SL und dass die Forderung nach Spielern mit Profil X und Profil Y eben doch berechtigt war.

Defense first. Erhält man kaum Tore, verliert man automatisch weniger. Auch mit Unentschieden sammelt man Punkte und der Gegner zieht auch nicht um 3 Punkte weg. Besser als jedes Mal harakiri unterzugehen.



@dome89 - bei einem Club mit chinesischen Besitzern nach einer Linie (Linientreue) zu schreien, aber, aber :evil:

@Shakur - Schmid hat Zug nach vorne, seine Flanken sind aber grausig; zentral wäre er besser. Lenjani stoppte letzte Saison jeweils an der Mittelinie; jetzt zwar nicht mehr, doch meist reicht es nicht ganz, mal spielt er dem Gegner den Ball in die Füsse, mal erreicht er den Ball nicht, etc. und dabei ist immer wer anders Schuld (Mitspieler, Schiri, zu lange Grashalme...). Hoxha will G.C. wohl nicht verheizen, würde ich aber gerne wieder mal spielen sehen.

Antworten