NLA 15. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Lugano (Sa, 27.11.2021, 18 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Magic-Kappi
Beiträge: 2460
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: NLA 15. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Lugano (Sa, 27.11.2021, 18 Uhr)

#91 Beitrag von Magic-Kappi »

MW115556 hat geschrieben: 28.11.21 @ 10:04
Magic-Kappi hat geschrieben: 28.11.21 @ 9:41
dome89 hat geschrieben: 28.11.21 @ 0:57 Na immer noch so begeistert von Contini?
Wie ich von Anfang an sagte: Ueli 2.0 einfach ohne Zahnlücke. Spätestens bei der Aussage in meiner Signatur hätten alle Alarmglocken läuten sollen.
Dass der kummrige Bube ihn verehrt, überrascht mich nicht. Der hält es nicht so mit der Mathematik und mag Statistiken nicht so sehr.
Trotzdem hier noch die nackten Zahlen zu dem besten Transfer des Sommers, zum Heiland, der den Schweizer Fussball so supidupi gut kennt und ein Glücksgriff für GC ist.

1.125 Punkte pro Spiel. Cupout gegen einen Unterklassigen. 5 Siege (Widnau mit einberechnet!) in 17 Pflichtspielen.

Zum Vergleich: Ueli "die Zahnlücke" Forte hatte 1.82 und 1.38 Punkte pro Spiel geholt. Über beide Engagements gerechnet immer noch 1.642 Punkte pro Spiel.

Dazu bereits mehrfach ein Spiel zur Niederlage gecoacht, nicht nachvollziehbare Aufstellungen (was zur Hölle haben ein Lenjani, ein Schmid und ein Arigoni im bezahlten Profifussball zu suchen!!) noch keine zweimal dieselbe Verteidigung aufgestellt und nach der Niederlage in Genf mit Aussagen wie "Auch wenn das Resultat ärgerlich ist, hat es Spass gemacht, der Mannschaft zuzuschauen" oder solchen Scheissdreck wie in meiner Signatur zu finden, "geglänzt".

Zur Winterpause stehen wir, wenn überhaupt, nur noch ganz knapp vor dem Relegationsplatz. Wenn's ganz dumm läuft, sind wir schon ganz am Ende angekommen.
Selten habe ich eine solche Fehleinschätzung von einem ganzen Umfeld erlebt. Wenn wir Contini behalten, dann geht's zurück in die Challengeleague. Womöglich sogar auf direktem Weg.
Gehandelt wird dann irgendwann im April, wenn's zu spät ist.
11 Pflichtspiele: 4 Siege, 4 Unentschieden, 3 Niederlagen.
In der Meisterschaft 1.44 Punkte/Spiel, macht hochgerechnet 52 Punkte. Mit dem Abstieg wird man so nichts zu tun haben.
Im Cup gegen das unterklassige Thun ausgeschieden.

Höhepunkte: Die beiden letzten beiden Spiele; Tiefpunkte: Derbyniederlage und der Auftritt in Thun.

Erkenntnisse: Es sieht insgesamt ganz klar wieder viel mehr nach Fussball aus als in vielen Jahren zuvor. Mitunter macht es sogar wieder richtig Spass, dieser Mannschaft zuzusehen.
Contini scheint tatsächlich eine Idee vermitteln zu können.
Die Transfers waren sehr gut: Moreira, Margreitter, Loosli, Bolla, Herc, Kawabe, Sène und Abrashi bringen alle ein Element mit, welches wichtig zu sein scheint für diese Mannschaft
Die Spielerdecke bezüglich tauglicher Fussballer ist allerdings sehr dünn. Viele Ausfälle verträgt es nicht. Das wurde sehr deutlich in der Offensive sichtbar.

Dies war deine Aussage nach dem St. Gallen Spiel. So viel zum Thema mit dem Abstieg werden wir nichts zu tun haben und G.C. scheint der Mannschaft eine Idee vermitteln zu können. Ist immer etwas viel schwarz/weiss.
Ein wenig Borderline-Symptome sind ja wohl noch erlaubt nach 40 Jahren GC-Fan und den vergangenen 18 Jahren :!:
"Ich sitze mit im Boot, ich paddle mit." (G.C. Trainer von GC)

Magic-Kappi
Beiträge: 2460
Registriert: 18.07.10 @ 13:37

Re: NLA 15. Spieltag: Grasshopper Club Zürich vs. FC Lugano (Sa, 27.11.2021, 18 Uhr)

#92 Beitrag von Magic-Kappi »

atticus hat geschrieben: 28.11.21 @ 10:50
Magic-Kappi hat geschrieben: 28.11.21 @ 9:41 Dazu bereits mehrfach ein Spiel zur Niederlage gecoacht, nicht nachvollziehbare Aufstellungen (was zur Hölle haben ein Lenjani, ein Schmid und ein Arigoni im bezahlten Profifussball zu suchen!!) noch keine zweimal dieselbe Verteidigung aufgestellt und nach der Niederlage in Genf mit Aussagen wie "Auch wenn das Resultat ärgerlich ist, hat es Spass gemacht, der Mannschaft zuzuschauen" oder solchen Scheissdreck wie in meiner Signatur zu finden, "geglänzt".
Dein Hass gegen Schmid und Arigoni auch wieder komplett unangebracht. Bei Gjorgjev hattest du Boomer Mühe mit der Frisur, welches äusserliche Merkmal stört dich denn an diesen beiden?? Mit Fussball kann es nichts zu tun haben
Schmid hat eine zu hohe Stimme :!: Und bei Arigoni sind es die Spastiken, die auf dem Feld verstärkt auftreten. Und ja, mit Fussball hat das bei den Beiden tatsächlich nichts zu tun.
"Ich sitze mit im Boot, ich paddle mit." (G.C. Trainer von GC)

Antworten