NLA 17. Spieltag: Grasshopper Club Zürich : FC Luzern (So, 12.12.2021, 16:30 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
GC Supporter
Beiträge: 3867
Registriert: 10.06.04 @ 17:25
Wohnort: Solothurn

Re: NLA 17. Spieltag: Grasshopper Club Zürich : FC Luzern (So, 12.12.2021, 16:30 Uhr)

#51 Beitrag von GC Supporter »

Jaja der Aufmarsch im Stadion fast so trostlos wie das Spiel, daran sind sicher die Chinesen schuld welche den GC ja auch schon die gefühlt letzten 20 Jahre misshandelt haben!!
Wetten unter den Chinesen hätte man den HT nich abgerissen??

gotham25
Beiträge: 677
Registriert: 03.12.04 @ 17:18
Wohnort: züri-city

Re: NLA 17. Spieltag: Grasshopper Club Zürich : FC Luzern (So, 12.12.2021, 16:30 Uhr)

#52 Beitrag von gotham25 »

GC Supporter hat geschrieben: 12.12.21 @ 20:23 Jaja der Aufmarsch im Stadion fast so trostlos wie das Spiel, daran sind sicher die Chinesen schuld welche den GC ja auch schon die gefühlt letzten 20 Jahre misshandelt haben!!
Wetten unter den Chinesen hätte man den HT nich abgerissen??
Wir hatten auch im Hardturm ab und dann mal Spiele vor 4000 Zuschauer..... von dem her auch nicht ganz was Neues...

Was mich freut ist, dass ich das Gefühle habe es hat mehr Kinder als auch schon. Da wächst was heran, jetzt sollte man halt auch noch etwas Erfolg haben... die Anzahl Plakate mit "dörf ich dies Liiibli" sind auf jeden Fall ziemlich inflationär gestiegen...


Sergio+
Beiträge: 1063
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: NLA 17. Spieltag: Grasshopper Club Zürich : FC Luzern (So, 12.12.2021, 16:30 Uhr)

#54 Beitrag von Sergio+ »

Und als nächstes holt man einen LV? Wir haben ein Manko in der IV, keinen Spielmacher mit dem tödlichen (Schnittstellen-)Pass und vorne kein Kopfballungeheuer mit Wasserverdrängung, der auch sonst tschutten kann.
Spätestens im Sommer sollten einige Spieler den Verein verlassen und bessere kommen, will man in 5 Jahren einen Titel holen und Schritt für Schritt gehen. Und ja, das wird kosten...

Sehr wichtig wäre zudem, dass man mit der U21 aufsteigt.

AppleBee
Beiträge: 1266
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: NLA 17. Spieltag: Grasshopper Club Zürich : FC Luzern (So, 12.12.2021, 16:30 Uhr)

#55 Beitrag von AppleBee »

Goegi hat geschrieben: 12.12.21 @ 19:56
Magic-Kappi hat geschrieben: 12.12.21 @ 19:17 Und dann gibt es neben all diesen Behinderten-Kommentaren ja auch noch diejenigen, die Contini super finden.
Naja, beim Saisonziel Klassenerhalt den momentan 5. Platz zu belegen spricht jetzt nicht unbedingt gegen den Trainer. Klar, gab es Spiele, wo man nicht überzeugt hat wie heute. Es gab aber auch sehr gute Spiele wie gegen St. Gallen, Sion oder YB wo es richtig Freude gemacht hat, der Mannschaft zuzuschauen.
Ich möchte euch einfach gerne einmal daran erinnern, dass man vor wenigen Jahren einer blutleeren, emotionslosen Söldnertruppe zugeschaut hat, welche nicht im Stande war überhaupt ein einziges Spiel zu gewinnen. Man stieg chancen- und lustlos ab. Was heute gezeigt wurde hat mehr mit Fussball zu tun als die ganze Truppe aus den vergangenen Jahren zusammen gezeigt hatte. Ich finde es schon tragisch, dass es Leute gibt, die immer gleich alles in Frage stellen. Wir haben gute Leute in unseren Reihen welche im Hintergrund agieren. Es wurde innert kurzer Zeit ein solides Konstrukt erstellt. Es gibt gute und sehr gute Ansätze im Spiel. Der Trainer hat viele mutige Entscheidungen getroffen, welche viele anders getroffen hätten. Das macht ihn nicht zu einem schlechten Trainer sondern eben einen, der einen bestimmten Plan hat. Contini wird hier oft als
Unfähiger Depp hingestellt oder gar mit einem UFo verglichen, welcher soviel Fachwissen hat wie ein Schimpanse von Astrophysik. Contini ist kein Weltklassetrainer, aber alle die das noch nicht geckeckt haben: wir spielen weder um den Titel, noch um den Cupsieg noch um eine Champions League Quali mit. Wir sind der Rekordmeister, der aus der Challenge-Füdli-League aufgestiegen ist und mit vielen Kadermutationen innert kurzer Zeit etwas aufbauen musste. Es könnte anders aussehen. Wir könnten an der Stelle von Lausanne sein und dann würde ich allen Kritikern hier drinnen recht geben, dass vieles nicht rund läuft - aber dammi nomal, wir sind an 5. Stelle und haben phasenweise einen enorm guten Fussball gespielt. St.Gallen wurde völlig deklassiert. Sion hat man abgefertigt und selbst bei einem 0:2 in einem Derby wird nicht aufgegeben. Alles wurde hier gesammelt. Die wichtigsten Punkte waren, dass man Identifikation will: Amir als Captain und Peti Vize. Mehr Kampf, Einsatz und Siegeswille: man kann Spiele kehren. Keine Söldnertruppe: die Spieler identifizieren sich mit dem Verein. Was wollt ihr dann ? Was fehlt euch, dass ihr zufrieden seid? Ich finde es wurde bislang fast alles richtig gemacht. Alles hebed ma chli Vertrauen!

GC 1964
Beiträge: 1
Registriert: 29.11.21 @ 13:09

Re: NLA 17. Spieltag: Grasshopper Club Zürich : FC Luzern (So, 12.12.2021, 16:30 Uhr)

#56 Beitrag von GC 1964 »

Sehe ich genauso. Contini ist weder genial noch kann er zaubern, aber er leistet solide Arbeit.

Benutzeravatar
Kreis1886
Beiträge: 119
Registriert: 10.06.20 @ 18:18

Re: NLA 17. Spieltag: Grasshopper Club Zürich : FC Luzern (So, 12.12.2021, 16:30 Uhr)

#57 Beitrag von Kreis1886 »

AppleBee hat geschrieben: 12.12.21 @ 22:48
Goegi hat geschrieben: 12.12.21 @ 19:56
Magic-Kappi hat geschrieben: 12.12.21 @ 19:17 Und dann gibt es neben all diesen Behinderten-Kommentaren ja auch noch diejenigen, die Contini super finden.
Naja, beim Saisonziel Klassenerhalt den momentan 5. Platz zu belegen spricht jetzt nicht unbedingt gegen den Trainer. Klar, gab es Spiele, wo man nicht überzeugt hat wie heute. Es gab aber auch sehr gute Spiele wie gegen St. Gallen, Sion oder YB wo es richtig Freude gemacht hat, der Mannschaft zuzuschauen.
Ich möchte euch einfach gerne einmal daran erinnern, dass man vor wenigen Jahren einer blutleeren, emotionslosen Söldnertruppe zugeschaut hat, welche nicht im Stande war überhaupt ein einziges Spiel zu gewinnen. Man stieg chancen- und lustlos ab. Was heute gezeigt wurde hat mehr mit Fussball zu tun als die ganze Truppe aus den vergangenen Jahren zusammen gezeigt hatte. Ich finde es schon tragisch, dass es Leute gibt, die immer gleich alles in Frage stellen. Wir haben gute Leute in unseren Reihen welche im Hintergrund agieren. Es wurde innert kurzer Zeit ein solides Konstrukt erstellt. Es gibt gute und sehr gute Ansätze im Spiel. Der Trainer hat viele mutige Entscheidungen getroffen, welche viele anders getroffen hätten. Das macht ihn nicht zu einem schlechten Trainer sondern eben einen, der einen bestimmten Plan hat. Contini wird hier oft als
Unfähiger Depp hingestellt oder gar mit einem UFo verglichen, welcher soviel Fachwissen hat wie ein Schimpanse von Astrophysik. Contini ist kein Weltklassetrainer, aber alle die das noch nicht geckeckt haben: wir spielen weder um den Titel, noch um den Cupsieg noch um eine Champions League Quali mit. Wir sind der Rekordmeister, der aus der Challenge-Füdli-League aufgestiegen ist und mit vielen Kadermutationen innert kurzer Zeit etwas aufbauen musste. Es könnte anders aussehen. Wir könnten an der Stelle von Lausanne sein und dann würde ich allen Kritikern hier drinnen recht geben, dass vieles nicht rund läuft - aber dammi nomal, wir sind an 5. Stelle und haben phasenweise einen enorm guten Fussball gespielt. St.Gallen wurde völlig deklassiert. Sion hat man abgefertigt und selbst bei einem 0:2 in einem Derby wird nicht aufgegeben. Alles wurde hier gesammelt. Die wichtigsten Punkte waren, dass man Identifikation will: Amir als Captain und Peti Vize. Mehr Kampf, Einsatz und Siegeswille: man kann Spiele kehren. Keine Söldnertruppe: die Spieler identifizieren sich mit dem Verein. Was wollt ihr dann ? Was fehlt euch, dass ihr zufrieden seid? Ich finde es wurde bislang fast alles richtig gemacht. Alles hebed ma chli Vertrauen!
man dankt.
nume du.

JNEB1886
Beiträge: 197
Registriert: 24.01.20 @ 8:10

Re: NLA 17. Spieltag: Grasshopper Club Zürich : FC Luzern (So, 12.12.2021, 16:30 Uhr)

#58 Beitrag von JNEB1886 »

Kreis1886 hat geschrieben: 13.12.21 @ 6:31
AppleBee hat geschrieben: 12.12.21 @ 22:48
Goegi hat geschrieben: 12.12.21 @ 19:56

Naja, beim Saisonziel Klassenerhalt den momentan 5. Platz zu belegen spricht jetzt nicht unbedingt gegen den Trainer. Klar, gab es Spiele, wo man nicht überzeugt hat wie heute. Es gab aber auch sehr gute Spiele wie gegen St. Gallen, Sion oder YB wo es richtig Freude gemacht hat, der Mannschaft zuzuschauen.
Ich möchte euch einfach gerne einmal daran erinnern, dass man vor wenigen Jahren einer blutleeren, emotionslosen Söldnertruppe zugeschaut hat, welche nicht im Stande war überhaupt ein einziges Spiel zu gewinnen. Man stieg chancen- und lustlos ab. Was heute gezeigt wurde hat mehr mit Fussball zu tun als die ganze Truppe aus den vergangenen Jahren zusammen gezeigt hatte. Ich finde es schon tragisch, dass es Leute gibt, die immer gleich alles in Frage stellen. Wir haben gute Leute in unseren Reihen welche im Hintergrund agieren. Es wurde innert kurzer Zeit ein solides Konstrukt erstellt. Es gibt gute und sehr gute Ansätze im Spiel. Der Trainer hat viele mutige Entscheidungen getroffen, welche viele anders getroffen hätten. Das macht ihn nicht zu einem schlechten Trainer sondern eben einen, der einen bestimmten Plan hat. Contini wird hier oft als
Unfähiger Depp hingestellt oder gar mit einem UFo verglichen, welcher soviel Fachwissen hat wie ein Schimpanse von Astrophysik. Contini ist kein Weltklassetrainer, aber alle die das noch nicht geckeckt haben: wir spielen weder um den Titel, noch um den Cupsieg noch um eine Champions League Quali mit. Wir sind der Rekordmeister, der aus der Challenge-Füdli-League aufgestiegen ist und mit vielen Kadermutationen innert kurzer Zeit etwas aufbauen musste. Es könnte anders aussehen. Wir könnten an der Stelle von Lausanne sein und dann würde ich allen Kritikern hier drinnen recht geben, dass vieles nicht rund läuft - aber dammi nomal, wir sind an 5. Stelle und haben phasenweise einen enorm guten Fussball gespielt. St.Gallen wurde völlig deklassiert. Sion hat man abgefertigt und selbst bei einem 0:2 in einem Derby wird nicht aufgegeben. Alles wurde hier gesammelt. Die wichtigsten Punkte waren, dass man Identifikation will: Amir als Captain und Peti Vize. Mehr Kampf, Einsatz und Siegeswille: man kann Spiele kehren. Keine Söldnertruppe: die Spieler identifizieren sich mit dem Verein. Was wollt ihr dann ? Was fehlt euch, dass ihr zufrieden seid? Ich finde es wurde bislang fast alles richtig gemacht. Alles hebed ma chli Vertrauen!
man dankt.
+1 von mir!

Leistungsträger ZH
Beiträge: 499
Registriert: 17.12.20 @ 11:35

Re: NLA 17. Spieltag: Grasshopper Club Zürich : FC Luzern (So, 12.12.2021, 16:30 Uhr)

#59 Beitrag von Leistungsträger ZH »

der Ligaerhalt dürfte ohne grössere probleme zu schaffen sein, GC hat aber ganz andere Schwierigkeiten. Ich gehe mittlerweile so weit und sage, wir werden nochmals eine Saison in diesem scheiss Stadion nicht überleben. Im HT wären unsere Zuschauerzahlen gut zu verkraften, wo alles eng ist und uns Jemand ein Dach baut über der Estrade Ost

Dbidu
Beiträge: 248
Registriert: 27.02.11 @ 11:50

Re: NLA 17. Spieltag: Grasshopper Club Zürich : FC Luzern (So, 12.12.2021, 16:30 Uhr)

#60 Beitrag von Dbidu »

Das hat AppleBee sehr gut geschrieben und ist absolut richtig. Was haben wir in den letzten 10 Jahren alles für Spiele gesehen? Grauenhaft. Ich glaube jetzt macht es doch wieder meistens Spass ein Spiel zu sehen. Die neue Führung hat auch ausländische Spieler verpflichtet, welche sich mit dem Verein identifizieren. Das ist wichtig!
Anfangs Saison waren ca. 90 % gegen Moreira, wollten alle weiter Matic im Tor sehen. Nein der Verein hat richtig gehandelt. Matic ist sehr stark auf der Linie, bei Flanken und vor allem die Abschläge waren grauenhaft. Moreira ist eine Persönlichkeit und auch auf und neben dem Platz. Kawabe kam aus einer völlig anderer Welt zu uns, Herc ist noch sehr jung.
Tatsache ist , dass wir Aufsteiger sind und trotz vielen Schiedsrichterfehlern und unnötig dummen Tore und Karten wir auf dem 5. Platz stehen. Das Ziel ist nicht dieses Jahr einen Titel zu holen,
sondern sich in den nächsten 3 Jahren zu steigern. Der Verein weiss selber wo die Schwachpunkte sind, nicht wie früher. Es braucht nicht sehr viel, um vorne dabei zu sein. Auch in der schwierigen Corona-Zeit, werden wir uns dank unseren Investoren weiter die Mannschaft verbessern und verstärken.
So viel Kritik, obwohl wir nach 2 Jahren Challengue League erst aufgestiegen sind, ist nicht sehr fair gegenüber den Verantwortlichen von GC.

Antworten