Mal ein bisschen Objektivität

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Rocky
Beiträge: 3618
Registriert: 16.06.05 @ 15:14
Wohnort: Zürich-Nord

Mal ein bisschen Objektivität

#1 Beitrag von Rocky »

Ja ich weiss, wie unsere Clubführung ist und ich weiss, dass die Fans dagegen protestieren und das ist auch gut so. Aber ich möchte einfach keine Sturheit sehen. Falls beide Seiten stur sind und einseitig denken, dann bringt das auch nichts.




Ich bin klar auf der Seite der Fans, aber doch will ich ein paar Sachen in den Vordergrund bringen, die fast kaum jemand erwähnt:

1. Das Logo bzw. Abzeichen: Die Fans (die meissten) wollten das reine GCZ-Abzeichen (bzw. das reine Logo) auf den Trikots. => Die Fans haben es bekommen!

2. Die Goal-Musik. Sie wurde geändert. Es wird jetzt ein viel emotionalers Lied abgespielt: "Campione", wie schon hier im Forum von mir vorgeschlagen und von vielen gutgeheissen.


Ja, ich weiss, es sind nur 2 Dinge, die aber über diesen Sommer so kurz geändert wurden. - Es ist also schon nicht so, dass üüüberhaupt nichts kommt. Wie ich hier zig mal gelesen habe.




Ich verlange Kompromissbereitschaft von beiden Seiten. Nur so, können wir vorwärts kommen. Es kann sich auch nicht alles von heute auf morgen ändern. Klar, es müssen sich noch weitere Sachen verändern (Seitens der Vereinsfühung).




Zu den Fans will ich mal ein paar Sachen klar machen:
Mir ist aufgefallen, dass man alles GCZ in die Schuhe schiebt! Das ist so nicht korrekt! GCZ ist nur der Club, daneben gibts noch die Stadioninhaberin CS, die Stadt Zürich, den Bund, den SFV, die UEFA und die FIFA,..etc...etc.... Auch sie machen Regeln!!!

Man soll sich fragen, wer für was verantwortlich ist. Ein kleines Beispiel: Pyros. Die sind Europaweit strengstens verboten!!! Es kann also auch nicht sein, dass GCZ der einzige Club in Europa ist, der es legalisiert.
Für den Fahnenpass und zig andere "Sicherheits"-Regeln ist der SFV verantwortlich, der wiedrum die UEFA im Nacken hat. Und nicht vergessen, wir befinden uns mitten in der Vorbereitung auf die Euro 08. Und das mit den Stehplätzen/Sitzplätzen, dafür sorgt auch die UEFA bzw. die FIFA (und die sind in der Schweiz, nur so zur Info!).

Und das mit dem sogenannten "Football Business" hat GCZ absolut nichts zu tun! Da macht es mehr sinn, dem Herr Blatter mal einen Biref zu schrieben (auch wenns nichts bringen würde), als die Clubs dafür verantwortlich zu machen.



Nach all den Vorfürfen gegen den Club (auch von mir), muss auch das mal gesagt werden. Man muss eben immer alles aus einem neutralen Winkel betrachen und nicht immer einseitig denken, auch wenn man 100% überzeugt ist, dass man recht hat.

Benutzeravatar
GCZSC
Beiträge: 429
Registriert: 15.01.05 @ 23:05
Wohnort: Züri-Oberland
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von GCZSC »

Leon hat geschrieben:Das isch mal en sehr en guäti Üsserig..!! Ich wett au ändlich das mer das chli usere andere Sicht gsehd..! Am wenigste chönd da d'Spieler vom Gcz defür ..!! Drum wett ich au das mer si wieder mit vollne Räng ide EO understützt...!!!
finde ich auch... wirklich guter beitrag, so ist es. GEMEINSAM WERDEN WIR WIEDER SCHWEIZERMEISTER SEIN....(irgendwann)
**************GRASSHOPPER-CLUB-ZÜRICH 1886*************

GC Züri - Simply the best

GC & ZSC 4-ever

Saltamontes
Beiträge: 187
Registriert: 06.10.04 @ 11:21
Wohnort: Region Zürich

#3 Beitrag von Saltamontes »

Zudem macht die Klubleitung meiner Meinung auch vieles richtig!
Vergesst nicht das der GC vor einem Jahr knapp vor dem Ende stand...
Nicht zu vergessen dass die Mannschaft UNS braucht.
Diese Saison ist was möglich schreien WIR UNSEREN GC zum SCHWEIZREMEISTER!

Benutzeravatar
wishmasterIN
Beiträge: 35
Registriert: 28.08.05 @ 22:54
Wohnort: det wo mis huus wohnt XD
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von wishmasterIN »

ist ja scho so.. abr schaut es ist einfacher dem gcz die schuld zuzuschieben als der fifa etc. die clubleitung ist gegen die ein kleiner fisch und ausserdem wissen wir ja das die menschheit dazu neigt einen schuldigen zu suchen einen nicht allein schuldigen odr unschuldigen zufinden und diesen mit aller kraft gemeinsam zu bekämpfen auch wenns keinen sinn macht..
das leben ist ein scheiss spiel, nur die grafik ist genial..

Benutzeravatar
Infinity
Beiträge: 286
Registriert: 05.04.05 @ 17:51

#5 Beitrag von Infinity »

und schon wieder ein neuer Thread zum gleichen Thema..... :roll:

Benutzeravatar
Ronaldo
Moderator
Beiträge: 5379
Registriert: 21.02.05 @ 22:37
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Ronaldo »

Saltamontes hat geschrieben:Zudem macht die Klubleitung meiner Meinung auch vieles richtig!
Vergesst nicht das der GC vor einem Jahr knapp vor dem Ende stand...
Nicht zu vergessen dass die Mannschaft UNS braucht.
Diese Saison ist was möglich schreien WIR UNSEREN GC zum SCHWEIZREMEISTER!

Bisher kann man wirklich sagen Brunner hat Schwung in den Laden gebracht. Aber wie er selber sagt, sein Nachfolger wird wohl auch nicht zufrieden sein mit seinem Vorgänger (also ihm), nur wird der nicht mehr so viele offene Rechnungen vorfinden (Zitat WB).
Wir (die langjährigen Fans) sehen ganz viele Punkte die aus unserer Sicht zu einer Verbesserung beitragen könnten (ausserhalb des sportlichen Bereiches). Und deshalb muss der Verein die Anliegen der Fans auch ernst nehmen. Denn sowas wie mit der Family-Kampagne darf nicht nocheinmal passieren. Da ist es eben gut, wenn man sich auch die Meinung derjenigen anhört die schon zig Jahre dabei sind und vielen Mist durchgemacht haben. Ziel ist es nicht die Herrschaft des Vereins GCZ an sich zu reissen, sondern die Weichen für unseren geliebten GCZ, in eine erfolgreiche, positive Zukunft, richtig zu stellen. Das soll und muss ein miteinander sein, da gehören auch die richtigen Leute an die für sie best geeignetste Position. Was passiert, wenn man einfach aus dem Bürosessel bzw. VIP-Sessel über was entscheidet, von dem man keine Ahnung hat, sieht man aktuell z.B. am Fanpass sprich an Helbling/Isoz/Stadelmann.

Noch ein kleiner Einwand: Brunner kann man erreichen, der läuft vor jedem Spiel durch die Kurve, unseren Fanverantwortlichen hab ich das letzte mal gesehen, als er die Auszeichung des Grasshoppers des Monats übergab, und sonst sieht man ihn nur im Matchprogramm, mehr nicht.

@ Rocky
Und ist dem GCZ ein Zacken aus der Krone oder ein Stern auf dem Trikot abhanden gekommen, weil sie was geändert haben? Würde sagen ganz im Gegenteil. So viele positive Reaktionen hatte man wohl schon lange nicht mehr. Von sich aus hätte man das ganze wohl auch nicht geändert. Also ihr seht, wenn man gewillt ist, kann durchaus was gescheites zustande kommen, auch wenn die Idee von einem oder mehreren Fans stammt.

Benutzeravatar
Eero
Beiträge: 425
Registriert: 15.01.06 @ 10:55
Wohnort: Zürich

#7 Beitrag von Eero »

@ infinity: sch*** drauf wieivel threads noch eroeffnet werden muessen, hauptsach die aufmerksamkeit zu diesem heiklen thema wird gesteigert...
aus meiner sicht stimme ich mit rocky'smeinung uebberrein und denke auch das wir halt auch kompromisse eigehen sollten...ich weiss ich weiss,,,einfacher gesagt als getan

Benutzeravatar
KFoM
Beiträge: 783
Registriert: 30.11.04 @ 20:29
Wohnort: Aargau

#8 Beitrag von KFoM »

Rocky hat recht! Wir strafen mit unserem "Streiken" mehr die Spieler als der Clubführung!
Volle EO und wir werden SCHWEIZERMEISTER!!
-------->Grasshopper Club Zürich<--------

Dorflinde
Beiträge: 2411
Registriert: 06.03.05 @ 18:22

#9 Beitrag von Dorflinde »

der Protest ist richtig:

1. Sind die Fans in der Kurve für GC nur Aufwand, weil Sie nur kosten.

2. 120000 Bussenkosten sind wichtiger für GC, als 10 Mio Verlust bei Fehltransfers und Fehlinvestizionen.

3. GC gibt ein Vermögen für Sicherheit aus, die teilweise überhaupt nicht funktioniert, damit es jedoch schön aussieht in der Statistik werden halt Fans für einfache Dinge bestraft. Bilanzfälschung nennt man das. Habe ich übrigents am eigenen Leib auch erfahren. Auch wenn es bereits 6 Jahre her sind.

4. Hooligans können walten und schalten wie sie wollen, Herr Sicherheitsmensch ist Kollege von Ihnen. Privatfeeden vor dem Stadion werden gedultet. (Gent zB) oder ist man nur unfähig?

5. Wenn GC Fans ein anliegen haben, werden Sie einfach ignoriert. Für Zaunfahnen hat man 3 Jahre kämpfen müssen, für Steheplätze x-Jahre, Repression ist seit langem gewaltig auf der Heimkurve. Auswärtsfans werden bevorzugt behandelt im Ht. Dort getraut man sich nicht mal mehr in die Kurve, wenn nur 400 Fans dort stehen.

6. Anstatt Werbung aktive für mehr Fans, gibt GC lieber noch mehr Geld für Repressionen aus. Desaster UEFA Cup Gruppenphase nicht mal 10000 Fans gegen einen Premier Lique Club. Leere Tribünene, (Boro 8500 Z.!) GEgen Dnypr kommen noch 1800, GC verteilt noch x Stadionverbote für frustrierte Fans. Genau wie Anfangs Punkt 6

etc. etc.

könnte die Liste noch beliebig fortführen.

man kann weitermachen wie bisher, dann geht die gleiche Kacke weiter.

Big Slide
Beiträge: 496
Registriert: 23.12.04 @ 17:28

#10 Beitrag von Big Slide »

GCZler hat geschrieben:der Protest ist richtig:

1. Sind die Fans in der Kurve für GC nur Aufwand, weil Sie nur kosten.

2. 120000 Bussenkosten sind wichtiger für GC, als 10 Mio Verlust bei Fehltransfers und Fehlinvestizionen.

3. GC gibt ein Vermögen für Sicherheit aus, die teilweise überhaupt nicht funktioniert, damit es jedoch schön aussieht in der Statistik werden halt Fans für einfache Dinge bestraft. Bilanzfälschung nennt man das. Habe ich übrigents am eigenen Leib auch erfahren. Auch wenn es bereits 6 Jahre her sind. Und weil Vorkommnisse wie bei FCB-FCZ nicht gerade dazu dienen, aufzuzeigen, dass es in unseren Stadien kein Sicherheitsproblem gibt

4. Hooligans können walten und schalten wie sie wollen, Herr Sicherheitsmensch ist Kollege von Ihnen. Privatfeeden vor dem Stadion werden gedultet. (Gent zB) oder ist man nur unfähig?

5. Wenn GC Fans ein anliegen haben, werden Sie einfach ignoriert. Für Zaunfahnen hat man 3 Jahre kämpfen müssen, für Steheplätze x-Jahre, Repression ist seit langem gewaltig auf der Heimkurve. Auswärtsfans werden bevorzugt behandelt im Ht. Dort getraut man sich nicht mal mehr in die Kurve, wenn nur 400 Fans dort stehen.

6. Anstatt Werbung aktive für mehr Fans, gibt GC lieber noch mehr Geld für Repressionen aus. Desaster UEFA Cup Gruppenphase nicht mal 10000 Fans gegen einen Premier Lique Club. Leere Tribünene, (Boro 8500 Z.!) GEgen Dnypr kommen noch 1800, GC verteilt noch x Stadionverbote für frustrierte Fans. Genau wie Anfangs Punkt 6
zu 1): Wenn ich richtig informiert bin, haben sich bereits Fan-Vertreter und GC-Führung zusammen gesetzt und versuchen, einen modus vivendi zu finden, der beiden Seiten gerecht wird, den Fans Freiheiten gibt ihre Kultur auszuleben und dem Club die Garantie, die ihm von UEFA und SFV/ASL aufoktruierten Regeln einzuhalten

zu 2):es ist müssig, über Millionenverluste aus den Jahren der Aera Widmer heute im Jahr 2006 zu diskutieren und das der heutigen Führung anzulasten. Vielmehr ist der Crew von Brunner zugute zu halten, dass es GC-Fussball überhaupt noch gibt. Vor nicht allzulanger Zeit, d.h. bei der Amtsübernahme von Brunner, war es 5 vor zwölf! GC wäre beinahe gemeinsam mit Servette in die 1. Liga abgestiegen!

120'000.-- CHF Busse sind auch eine Menge! Das Geld wäre im Nachwuchs besser angelegt und bei einem Konsens zwischen den führenden Fans und dem Club könnte doch vereinbart werden, dass ein Teil der künftig nicht mehr anfallenden Busse den Fans zur Verfügung steht, oder?

zu 3): Ja, GC gibt ein Vermögen für die Sicherheit aus! Warum? Weil der SFV das will und GC für die Sicherheit im Stadion verantwortlich ist. Zum Spass engagieren die Delta und Polizei sicher nicht!

zu 4): Privatfehden vor dem Stadion: dort ist nicht GC zuständig, sondern die Polizei, weil es sich um öffentlichen Grund handelt. Greift die Polzei ein, heisst es "Polizeistaat", greift sie nicht ein, heisst es "Versager", Muster bekannt von den Nachdemos zum 1. Mai.

zu 5): wie gesagt sitzen Fans-Delegierte und Führung offenbar bereits zusammen, d.h. irgendwie spricht man miteinander und das bedeutet hoffentlich auch, dass man sich zuhört. Das mit den Gast-Fans stimmt teilweise, ich habe mir v.a. bei den Baslern auch schon gewünscht, dass man die kurz mit dem Feuerwehrschlauch abkühlt (aber da reden wir eh' von Idioten, und nicht von Fans :wink: )

zu 6): tut mir leid, aber mit dem Käse, den GC letzte Saison gespielt hat, ist es nicht verwunderlich, dass so wenig Zuschauer kommen. Der harte Kern wird wohl jeweils da gewesen sein, der Rest guckt halt zu stark auf die Affiche. Da sind wir Lichtjahre von anderen Clubs entfernt: in SG und Sion geht man wegen dem eigenen Club ins Stadion, bei uns wegen dem Gegner. Sch....-Einstellung, aber Tatsache :evil:

Antworten