FC Basel

Alles andere rund um den Fussball
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lion King
Moderator
Beiträge: 8494
Registriert: 03.06.04 @ 21:17
Wohnort: Züri

#41 Beitrag von Lion King » 01.12.05 @ 23:05

dialimou hat geschrieben:Gut reagiert und somit - im Gegensatz zu uns - verdient weiter.
Zuerst müssen sie einen Punkt in Rom hohlen (wenn Belgrad gegen Strassburg gewinnt).

dialimou
Beiträge: 2551
Registriert: 04.06.04 @ 8:24
Wohnort: Zürich

#42 Beitrag von dialimou » 01.12.05 @ 23:38

Lion King hat geschrieben:
dialimou hat geschrieben:Gut reagiert und somit - im Gegensatz zu uns - verdient weiter.
Zuerst müssen sie einen Punkt in Rom hohlen (wenn Belgrad gegen Strassburg gewinnt).
Korrekt! Dachte sie haben es schon gepackt.
Dirty Erich hat geschrieben:Wir waren schon immer nüchtern, kalt, abweisend, ein bisschen arrogant. So sind die Zürcher. Und so bin ich. Man kann sich nicht verleugnen.

Benutzeravatar
Antares
Beiträge: 128
Registriert: 31.05.04 @ 19:56

Re: FC Basel

#43 Beitrag von Antares » 02.12.05 @ 9:19

IM_HERZEN_GCZ hat geschrieben:
Nun gut, dann gebe ich mal meinen Senf dazu:

2. Kurzfristig magst du vielleicht gar nicht mal so unrecht haben, dass es dem Schweizer Fussball gut tut, wenn so ein sportlich starker Verein da ist. Ob langfristig diese These auch noch stimmt, wage ich mal zu bestreiten. Klar, früher hatte GC auch viel Geld, aber das Verhältnis zu den anderen Spitzenklubs stand nie in einem solchen Missverhältnis wie jetzt. Basel hat das 3-5 fache Budget von allen anderen (und wenn Frau Oeri will, die übrigens nicht mal mit ihrem eigenen Geld, sondern mit dem eingeheiratetem Geld ihres Mannes, um sich wirft), kann sie das auch jederzeit verdoppeln oder verdreifachen. Ob das auf die Länge gut für den Schweizer Fussball ist?
Dein Posting ist nicht schlecht, allerdings muss ich zu Punkt 2 einige Bemerkungen anbringen, denn ihr müsst aufhören, euch selbst zu belügen!

Anfangs dieses Jahrzehnts hattet ihr unter Gut und Gerber mit Statthalter Wiedmer auch 30 Mio. Budget! Wir haben hier nur gleich lange Spiesse geschaffen. Von diesen 30 Mio. waren damals bei uns 25 selbst erwirtschaftet, bei euch nicht einmal 10!
Seit gut 2 Jahren muss Frau Oeri kein Geld mehr einschiessen, im Gegenteil die ihr gehörende Marketing AG macht Gewinn, d.h. die Kriegskasse von Frau Oeri füllt sich, ohne dass sie Geld reintun muss.
Von den heutigen ca. 30 Mio. Budget zahlen wir Fans durch Eintritte ca. 20 Mio. selber, der Rest der Einnahmen sind Sponsoren, Donatoren, Catering, Merchandising und TV-Einnahmen.

Benutzeravatar
Rocky
Beiträge: 3618
Registriert: 16.06.05 @ 15:14
Wohnort: Zürich-Nord

Re: FC Basel

#44 Beitrag von Rocky » 02.12.05 @ 13:01

Aussie-Man hat geschrieben:Was haltet ihr vom schweizer Meister und ich meine jetzt nicht von der Rivalität her sondern rein sportlich...

Ich finde Basel hat die Schweiz deutlich verbessert und ohne ihn währe die Schweiz gar nicht so bekannt wie jetzt GC hat international in der letzter Zeit nicht sehr beeindruckend gespielt, wie bei AEK Athen oder wie zuletzt im UEFA-Cup
Naja...

Trotzdem bleibt GCZ der Kult-Club der Schweiz. Frag jemandem aus dem Ausland über den FC Basel. Ich denke, die meissten wüssten nicht einmal wo Basel liegt oder das "Basel" der Name einer Stadt ist. Die Grasshoppers sind da Europaweit bekannt.

Mein Cousin hat ein Buch über die besten Europäischen Fussball-Clubs. Es sind wirklich nicht sehr viele dabei. Aus Spanien nur 3: FC Barcelona, Real - und Atletico Madrid. Aus anderen Ländern: AC Mailand, Juve, Inter, Manu, Liverpool, Bayern, Ajax,....etc...etc..... aus dem Osten: Olympiakos Piräus, Roter Stern Belgrad, CSKA Moskau,..etc... Aber es sind wirlklich nicht viele Clubs und die Grasshoppers sind auch dabei!!! Sozusagen als "Represätant des Schweizer Fussballs".

Dem GCZ mit seinen unglaublichen 27 Meistertitel wird kein Club aus der Schweiz das Wasser reichen können. Jeder Club hat mal ne Glückssträne, aber GCZ ist der einzige Club der immer wieder zurückkommt (Wie die Bayern in Deutschland, nur ein bisschen noch indersiver als die Bayern).

OK... Klar war es Klasse was der FC Basel da in der Champions League ablieferte und natürlich hat es dem Schweizer Fussball geholfen. Aber genau so sollte man auch dem FC Thun danken!!! Und den Grasshoppers aus den 90er Jahren ebenfalls.

Mäge
Beiträge: 157
Registriert: 13.09.04 @ 11:29

#45 Beitrag von Mäge » 02.12.05 @ 16:57

Mag sein, dass Basel gestern verdient gewonnen hat. Das vermag ich nicht zu beurteilen, da ich das Spiel ja nicht gesehen habe (nur die Aufzeichnung). Was mich mehr ärgert, sind die Postings einzelner, insbesondere eines Members, der immer wieder vom Glück gesprochen hat, das wir benötigten, um letzte Saison noch dritter zu werden. Da ist mir eine kleine Zusammenstellung zum FCB in den Sinn gekommen:

-gegen Tromsö ein klares Handspiel von Rossi vor dem 3-3 nicht abgefiffen. Ausserdem wurde Tromsö ein klarer Penalty unterschlagen.

- gegen St. Gallen 1-0 gewonnen dank eines irregulären Treffers (Ball mit der Hand gespielt)

- gegen Schaffhausen der Ausgleich der Schaffhausener in der Nachspielzeit wegen Offside (das keines war) aberkannt

- gegen uns beim 2-2 von einem zu Unrecht gepfiffenen Penalty profitiert

- gegen Belgrad davon profitiert, dass diese vor leerem Publikum spielen mussten (mit Publikum:3-1-Sieg gegen AS Rom)

Fazit: Nicht immer vom Glück der anderen sprechen, wenn man es selber strapaziert!

Benutzeravatar
Rocky
Beiträge: 3618
Registriert: 16.06.05 @ 15:14
Wohnort: Zürich-Nord

#46 Beitrag von Rocky » 02.12.05 @ 21:07

Mäge hat geschrieben:Mag sein, dass Basel gestern verdient gewonnen hat. Das vermag ich nicht zu beurteilen, da ich das Spiel ja nicht gesehen habe (nur die Aufzeichnung). Was mich mehr ärgert, sind die Postings einzelner, insbesondere eines Members, der immer wieder vom Glück gesprochen hat, das wir benötigten, um letzte Saison noch dritter zu werden. Da ist mir eine kleine Zusammenstellung zum FCB in den Sinn gekommen:

-gegen Tromsö ein klares Handspiel von Rossi vor dem 3-3 nicht abgefiffen. Ausserdem wurde Tromsö ein klarer Penalty unterschlagen.

- gegen St. Gallen 1-0 gewonnen dank eines irregulären Treffers (Ball mit der Hand gespielt)

- gegen Schaffhausen der Ausgleich der Schaffhausener in der Nachspielzeit wegen Offside (das keines war) aberkannt

- gegen uns beim 2-2 von einem zu Unrecht gepfiffenen Penalty profitiert

- gegen Belgrad davon profitiert, dass diese vor leerem Publikum spielen mussten (mit Publikum:3-1-Sieg gegen AS Rom)

Fazit: Nicht immer vom Glück der anderen sprechen, wenn man es selber strapaziert!
Da kann ich dir vollstens zustimmen!!! Vorallem die letzten beiden Punkte die du erwähnt hast. Da könnte man wirklich kräftig sagen: Schwein gehabt FCB!!! Und zwar meeega!

Benutzeravatar
I_H_G
Beiträge: 2757
Registriert: 04.01.05 @ 0:12

#47 Beitrag von I_H_G » 03.12.05 @ 10:43

Rocky hat geschrieben:
Mäge hat geschrieben:Mag sein, dass Basel gestern verdient gewonnen hat. Das vermag ich nicht zu beurteilen, da ich das Spiel ja nicht gesehen habe (nur die Aufzeichnung). Was mich mehr ärgert, sind die Postings einzelner, insbesondere eines Members, der immer wieder vom Glück gesprochen hat, das wir benötigten, um letzte Saison noch dritter zu werden. Da ist mir eine kleine Zusammenstellung zum FCB in den Sinn gekommen:

-gegen Tromsö ein klares Handspiel von Rossi vor dem 3-3 nicht abgefiffen. Ausserdem wurde Tromsö ein klarer Penalty unterschlagen.

- gegen St. Gallen 1-0 gewonnen dank eines irregulären Treffers (Ball mit der Hand gespielt)

- gegen Schaffhausen der Ausgleich der Schaffhausener in der Nachspielzeit wegen Offside (das keines war) aberkannt

- gegen uns beim 2-2 von einem zu Unrecht gepfiffenen Penalty profitiert

- gegen Belgrad davon profitiert, dass diese vor leerem Publikum spielen mussten (mit Publikum:3-1-Sieg gegen AS Rom)

Fazit: Nicht immer vom Glück der anderen sprechen, wenn man es selber strapaziert!
Da kann ich dir vollstens zustimmen!!! Vorallem die letzten beiden Punkte die du erwähnt hast. Da könnte man wirklich kräftig sagen: Schwein gehabt FCB!!! Und zwar meeega!
In diesem Zusammenhang wäre es auch mal interessant eine Statistik zu sehen von allen Heimspielen des FCBisel im St.Jakobspark. Und zwar würde mich mal das Verhältnis von Fehlentscheidungen gegen und für den FCBisel wunder nehmen. Ich glaube es würde ein ziemliches Missverhältnis zu gunsten des FCB's dabei herauskommen...

Benutzeravatar
Rocky
Beiträge: 3618
Registriert: 16.06.05 @ 15:14
Wohnort: Zürich-Nord

#48 Beitrag von Rocky » 03.12.05 @ 11:39

Dass gewisse Leute keinen Aufschwung bei GCZ sehen und keinen Abschwung beim FCB, dass verstehe ich nicht. Mann muss kein Konjuktur-Experte sein, um so was zu sehen.
Die Basler sind deutlich schwächer geworden. Die alten Erfolge (Champions-League-Sensation, Überdominanz in der Schweiz,..etc...) gehören in die Geschichtsbücher. GCZ letztes Jahr in der Abstiegskriese, dieses Jahr ganz oben + UEFA-Cup-Gruppenteilnahme. Hätte mir das jemand vor einem Jahr erzählt, ich hätte ihn für blöd gehalten.

Benutzeravatar
Cabri
Beiträge: 2358
Registriert: 04.03.05 @ 22:07
Wohnort: Züri

#49 Beitrag von Cabri » 03.12.05 @ 11:56

Vergleich mal die beiden Kader und die beiden Budgets. Dann weist du, wer hier im Aufschwung ist. Die Qualifikation für die Uefa-Cup Gruppenspiele, das war eine Mischung aus Glück und Latour. Wenn du Leute wie Rogerio im Sturm hast, würde ich nicht von einem Aufschwung sprechen. Wir werden ja morgen sehen, wer sich im Aufschwung befindet.
Schafe, denen kalifornische Wissenschafler beibringen wollten, Unkraut auf Weinbergen zu fressen, entwicklten eine ausgeprägte Vorliebe für Trauben der Rebsorte Chardonnay

Benutzeravatar
D.A.G.
Beiträge: 10391
Registriert: 24.07.04 @ 15:01
Wohnort: prvcjvc(H)

#50 Beitrag von D.A.G. » 03.12.05 @ 12:11

o bitte schreib deutsch oder verschwinde , versteh kein wort

Antworten