NLB, 32. Spieltag: FC Aarau vs. Grasshopper Club Zürich (Freitag, 30.04.21, 20:00 Uhr)

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Antworten
Autor
Nachricht
Goegi
Beiträge: 491
Registriert: 25.10.19 @ 22:19

Re: NLB, 32. Spieltag: FC Aarau vs. Grasshopper Club Zürich (Freitag, 30.04.21, 20:00 Uhr)

#191 Beitrag von Goegi »

lakesyder hat geschrieben: 01.05.21 @ 20:37 Ja, diese 100%-tige welche Mimi versiebt ist nur schwer zu akzeptieren

Jede unsere Gross- oder Schwiegermutter wär vermutlich dort auch ausgerutscht, hätte den Ball aber irgendwie noch mit ins Tor geschoben 🤨
Aber auch niemand von uns hätte beim Spiel gegen Thun das 2:1 so vorbereitet, wie es Demhasaj gemacht hat. Ihm sei das mal verziehen.
Ich glaube die Problematik des Kaders wurde von vielen richtig angesprochen, dass im Mittelfeld häufig Lücken entstehen bei uns gegen hinten. Aber auch gegen vorne passiert meiner Meinung noch über das Zentrum noch zu wenig. Ronan hat sich sicherlich verbessert gezeigt in den letzten Spielen. Es fehlt aber ein Lenker & Denker neben ihm. Da muss unbedingt etwas geschehen auf nächste Saison hin.

AppleBee
Beiträge: 1135
Registriert: 03.06.15 @ 23:01

Re: NLB, 32. Spieltag: FC Aarau vs. Grasshopper Club Zürich (Freitag, 30.04.21, 20:00 Uhr)

#192 Beitrag von AppleBee »

Hey gehts noch! Nichts gegen Mimi! Der Mann ackert so viel. Das geht ja gar nicht, dass man ihn noch kritisiert. Von mir aus gegen das schwache Rückarbeiten des Mittelfeldes oder der Flügel, Arigoni der praktisch immer im Schilf steht oder was auch immer, aber Mimi war einfach wieder klar, dass der zu Chancen kommt, so wie der arbeitet! Grande Mimi - merci für din Ihsatz!

Sergio+
Beiträge: 725
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: NLB, 32. Spieltag: FC Aarau vs. Grasshopper Club Zürich (Freitag, 30.04.21, 20:00 Uhr)

#193 Beitrag von Sergio+ »

AppleBee hat geschrieben: 01.05.21 @ 23:00 Hey gehts noch! Nichts gegen Mimi! Der Mann ackert so viel. Das geht ja gar nicht, dass man ihn noch kritisiert - merci für din Ihsatz!
+1
Das Faultier gehört weg, aber subito. Wir brauchen einen Trainer der was von Fussball versteht und dies den Spielern verständlich vermitteln kann.

Sergio+
Beiträge: 725
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: NLB, 32. Spieltag: FC Aarau vs. Grasshopper Club Zürich (Freitag, 30.04.21, 20:00 Uhr)

#194 Beitrag von Sergio+ »

Stand gestern im Online-BLÖD

Aarau-Trainer Stephan Keller beschimpft nach dem 2:1 gegen GC einen eigenen Ballbuben – und wird danach von seinem Chef zurechtgewiesen.

Es ist Freitagabend auf dem Brügglifeld, kurz nach Schlusspfiff des nervenaufreibenden Aarauer Heimspiels gegen GC. Der FCA siegt 2:1 und wahrt seine Chance auf den Aufstieg. Die Aarauer könnten sich freuen, vielleicht gar stolz und voller Vorfreude auf den Saisonendspurt sein – zumal am Dienstag der Cup-Halbfinal gegen Luzern auf dem Programm steht.

Einer aber verliert kurz die Fassung. Stephan Keller, Trainer des FC Aarau, rennt wutentbrannt zu einem Balljungen und schimpft auf ihn ein. Der absurde Grund: Der Bub warf zuvor den stürmenden Hoppers den Ball schnell für einen Einwurf zu – jedenfalls zu schnell für Keller.

«Ist meine Schuld»
Der sagt zur «AZ»: «Sie werden geschult, damit sie nicht allzu schnell vorwärts machen, wenn der Gegner den Ball kriegt.» Ex-Nati-Trainer Roy Hodgson habe ihm das beigebracht, lässt Keller nachher Nau.ch wissen.

Der Bub weint bittere Tränen. Hoppers und gar eigene Aarauer intervenieren – und bändigen den Trainer. Keller kommt zur Vernunft und entschuldigt sich beim Jungen. «Das hat mich kurz etwas aufgewühlt und ich wurde etwas laut in den Emotionen. Aber das ist meine Schuld.»

Rüffel vom Präsidenten
Einen Anpfiff von FCA-Präsident Philipp Bonorand gibts gleichwohl. Der sagt in der «AZ»: «Stephan Keller hat einen Fehler gemacht und das haben wir ihm deutlich zu verstehen gegeben.»

Der Ballbub wird mit Leibchen beider Vereine getröstet, und Keller verspricht, nochmal mit dem Buben Kontakt aufnehmen zu wollen. Trösten darf den Jungen vor allem, dass er offenkundig von mehr Sportsgeist beseelt ist als der Aarauer Trainer. (mis)
Das Faultier gehört weg, aber subito. Wir brauchen einen Trainer der was von Fussball versteht und dies den Spielern verständlich vermitteln kann.

Benutzeravatar
Vorwaerts
Beiträge: 1094
Registriert: 10.06.12 @ 18:14
Wohnort: Züri

Re: NLB, 32. Spieltag: FC Aarau vs. Grasshopper Club Zürich (Freitag, 30.04.21, 20:00 Uhr)

#195 Beitrag von Vorwaerts »

Sergio+ hat geschrieben: 02.05.21 @ 1:05 «Sie werden geschult, damit sie nicht allzu schnell vorwärts machen, wenn der Gegner den Ball kriegt.»

Verdorben bis ins Mark, der Fussball.

Benutzeravatar
Eren
Beiträge: 260
Registriert: 28.09.15 @ 21:10

Re: NLB, 32. Spieltag: FC Aarau vs. Grasshopper Club Zürich (Freitag, 30.04.21, 20:00 Uhr)

#196 Beitrag von Eren »

oh mein gott, das arme kind!! :o
keller müsste für sämtliche therapien (pony reiten, delphin schwimmen, expressives töpfern, ect.) lebenslang aufkommen müssen! und sollte die ehe der eltern des balljungen an diesem traumatischen ereignis irgendwann zerbrechen soll keller auch für alle deren anwaltskosten und fällige alimente auch aufkommen müssen.
ich kann mir gar nicht vorstellen, was dieser keller für ein monster sein muss. ein kind einfach so in den senkel zu stellen. möchte nicht wissen, was für eine gebrochene und traurige gestalt ich heute wäre, hätte mich in meiner sonnengefluteten und liebestbehüteten kindheit mal ein erwachsener zusammengestaucht... *brrrr* ein unmöglicher gedanke.
nur ein paar zeitungsartikel und interviews , leibchen verschenken und wiederholtes entschuldigen reichen da einfach nicht!
ich finde öffentliches teeren, federn, vierteilen und anschöiessendes kreuzigen - oder umgekehrt - von keller wäre das mindeste! das sollte ihm dann eine knapp angemessene lehre sein :idea:
Aut inveniam viam aut faciam :!:

Leistungsträger ZH
Beiträge: 329
Registriert: 17.12.20 @ 11:35

Re: NLB, 32. Spieltag: FC Aarau vs. Grasshopper Club Zürich (Freitag, 30.04.21, 20:00 Uhr)

#197 Beitrag von Leistungsträger ZH »

ich hoffe dass wir nicht am Ende die Deppen sind. Aufstieg verpasst und das Gesindel bleibt oben. Ja, ich mache mir ernsthafte Sorgen. Wenn wir am Freitag nicht gewinnen wird das mehr als nur Nervenflattern sein

Sergio+
Beiträge: 725
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: NLB, 32. Spieltag: FC Aarau vs. Grasshopper Club Zürich (Freitag, 30.04.21, 20:00 Uhr)

#198 Beitrag von Sergio+ »

Leistungsträger ZH hat geschrieben: 02.05.21 @ 17:48 ich hoffe dass wir nicht am Ende die Deppen sind. Aufstieg verpasst und das Gesindel bleibt oben. Ja, ich mache mir ernsthafte Sorgen. Wenn wir am Freitag nicht gewinnen wird das mehr als nur Nervenflattern sein
Gegen Aarau hat man zuvor 3x, teilweise sehr glücklich, gewonnen und nun, mit dem fehlenden Siegeswillen, den man gegen Thun noch hatte, verloren.

Gegen Ouchy gab es 2 Siege und 1 Untentschieden. Hoffe dass da nicht, wie gegen Aarau, die Serie plötzlich dreht.

Ggen Winti gewann man 2x und verlor 1x, wie auch gegen Kriens. Xamax ist schon fast ein Angstgegner. 1 Sieg stehen 2 Niederlagen gegenüber.

Ich wäre beruhigter gewesen, hätte man nach dem Ouchy-Spiel 7 (oder mehr) Punkte Vorsprung gehabt. Wenn es für Xamax und Kriens noch gegen den Abstieg geht, haben die ein Ziel vor Augen. Winti stellt sicher gern ein Bein. Auch da wird wohl so eine Einstellung wie gegen Aarau - oder zuvor gegen Chiasso - nicht reichen.
Das Faultier gehört weg, aber subito. Wir brauchen einen Trainer der was von Fussball versteht und dies den Spielern verständlich vermitteln kann.

Pajtim Zentrum
Beiträge: 71
Registriert: 04.03.21 @ 5:18

Re: NLB, 32. Spieltag: FC Aarau vs. Grasshopper Club Zürich (Freitag, 30.04.21, 20:00 Uhr)

#199 Beitrag von Pajtim Zentrum »

Keine Angst. Magic Kappi sagt wir steigen auf. Lehnt euch zurück und geniesst die Kürung.
Das mümer intern kläre. :oops:

Goegi
Beiträge: 491
Registriert: 25.10.19 @ 22:19

Re: NLB, 32. Spieltag: FC Aarau vs. Grasshopper Club Zürich (Freitag, 30.04.21, 20:00 Uhr)

#200 Beitrag von Goegi »

Sergio+ hat geschrieben: 02.05.21 @ 20:07
Leistungsträger ZH hat geschrieben: 02.05.21 @ 17:48 ich hoffe dass wir nicht am Ende die Deppen sind. Aufstieg verpasst und das Gesindel bleibt oben. Ja, ich mache mir ernsthafte Sorgen. Wenn wir am Freitag nicht gewinnen wird das mehr als nur Nervenflattern sein
Gegen Aarau hat man zuvor 3x, teilweise sehr glücklich, gewonnen und nun, mit dem fehlenden Siegeswillen, den man gegen Thun noch hatte, verloren.

Gegen Ouchy gab es 2 Siege und 1 Untentschieden. Hoffe dass da nicht, wie gegen Aarau, die Serie plötzlich dreht.

Ggen Winti gewann man 2x und verlor 1x, wie auch gegen Kriens. Xamax ist schon fast ein Angstgegner. 1 Sieg stehen 2 Niederlagen gegenüber.

Ich wäre beruhigter gewesen, hätte man nach dem Ouchy-Spiel 7 (oder mehr) Punkte Vorsprung gehabt. Wenn es für Xamax und Kriens noch gegen den Abstieg geht, haben die ein Ziel vor Augen. Winti stellt sicher gern ein Bein. Auch da wird wohl so eine Einstellung wie gegen Aarau - oder zuvor gegen Chiasso - nicht reichen.
Wir haben 4 Punkte Vorsprung und alles in den eigenen Händen respektive Füssen. Die restlichen Gegner sind jetzt keine Übermannschaften. Verspielt man diesen Vorsprung noch, haben wir es einfach nicht verdient, direkt aufzusteigen.

Antworten