Super League Saison 2023/2024

Alles andere rund um den Fussball
Antworten
Autor
Nachricht
tooempty
Beiträge: 78
Registriert: 24.04.18 @ 10:38

Re: Super League Saison 2023/2024

#111 Beitrag von tooempty »

Egal welchen Modus man wählt, für irgendwelche Mannschaften wird es immer um nichts gehen. Und das ist auch gut so. Es ist immer noch Fussball und kein Eishockey. Für "Spannung" gibt es den Cup.
Vor allem war ja auch ein Grund für die Ligaaufstockung, dass es für mehr Clubs um nichts mehr geht. Im dem Fall bezogen auf den Abstieg. Es lässt sich ja auch um einiges einfacher planen, wenn man nicht ständig bis zum Schluss um den Abstieg fürchten muss. Deutschland machts ja auch vor. Da geht es für einen Grossteil der Mannschaften auch um nichts in der zweiten Saisonhälfte und trotzdem sind die Stadien voll. Gelebte Fankultur führt zu vollen Stadien und nicht irgendwelche künstlichen Spannungstricks. Und ja, eine 16er Liga fände ich auch geil.

Viel wichtiger wäre es ja, dass die finanziellen Einnahmen vom Europacup stärker auf die gesamte Liga (inkl. Nat B) verteilt wird. So kann man auch besser verhindern, dass sich der Championsleague Qualifikant ein doppelt so teures Kader leisten kann wie der Rest der Liga. Und somit jahrelang dominieren kann.

Sergio+
Beiträge: 2710
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: Super League Saison 2023/2024

#112 Beitrag von Sergio+ »

tooempty hat geschrieben: 11.06.24 @ 10:11 Viel wichtiger wäre es ja, dass die finanziellen Einnahmen vom Europacup stärker auf die gesamte Liga (inkl. Nat B) verteilt wird. So kann man auch besser verhindern, dass sich der Championsleague Qualifikant ein doppelt so teures Kader leisten kann wie der Rest der Liga. Und somit jahrelang dominieren kann.
Wenn YB europäisch, dank einem doppelt so teuren Kader, wie bspw. der Zweite und Dritte der SL, viele Punkte sammeln würde, hätten die anderen Vereine auch etwas davon.
TV Gelder sind in der CH halt sehr gering. Sogar im Vergleich zu Österreich, wo es erst noch einige Spiele weniger gibt.

Antworten