Quo vadis GC?

Alles rund um den Grasshopper-Club Zürich
Autor
Nachricht
GC Supporter
Beiträge: 4134
Registriert: 10.06.04 @ 17:25

Re: Quo vadis GC?

#5871 Beitrag von GC Supporter »

Ich hoffe du besitzt kein Iphone!! Ansonsten bist du def. nicht ganz normal im Kopf!! Jeder auf seiner Stufe den Dreck kehren, dann sähe die Welt einiges besser aus, aber ja es ist wie in der Politik: was interessiert mich das geschwätz von gester, sollte es plötzlich um mein tun und handeln gehen!

Benutzeravatar
AUUUH
Beiträge: 537
Registriert: 19.05.20 @ 11:36
Wohnort: Stettbach

Re: Quo vadis GC?

#5872 Beitrag von AUUUH »

GC Supporter hat geschrieben: 06.12.22 @ 12:40 Ich hoffe du besitzt kein Iphone!! Ansonsten bist du def. nicht ganz normal im Kopf!! Jeder auf seiner Stufe den Dreck kehren, dann sähe die Welt einiges besser aus, aber ja es ist wie in der Politik: was interessiert mich das geschwätz von gester, sollte es plötzlich um mein tun und handeln gehen!
Was für ein Müll! Nur weil man ein iPhone hat, darf man trotzdem auf solche Grausamkeiten aufmerksam machen. Es gibt ja ach so viel alternativen :?
Ich kenne kaum eine (Technik-)Firma, welche nicht entweder in China produziert oder zumindest ihre Produkte dort verkauft!
AUUUH!!!

GC Supporter
Beiträge: 4134
Registriert: 10.06.04 @ 17:25

Re: Quo vadis GC?

#5873 Beitrag von GC Supporter »

Aha du zeigst doch genau auf wie scheinheilig die Welt doch ist, die machenschaften sind unlängst bekannt und keine neue Erscheinung. Dennoch lässt man den Roten …. die Welt erobern. Nun aber mit dem Finger darauf zu zeigen ist doch zu einfach, nicht?!

Benutzeravatar
kummerbube
Beiträge: 4329
Registriert: 15.08.08 @ 9:45
Wohnort: Knauss City
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis GC?

#5874 Beitrag von kummerbube »

Die Winterpause scheint die neue Sommerpause zu werden. :?
atticus hat geschrieben: 28.05.21 @ 0:25Aber wahrscheinlich werde ich mich einfach dumm stellen und das Beste hoffen, wie meistens wenn es um GC geht.

Benutzeravatar
Iron
Beiträge: 638
Registriert: 16.10.05 @ 18:56

Re: Quo vadis GC?

#5875 Beitrag von Iron »

kummerbube hat geschrieben: 07.12.22 @ 7:06 Die Winterpause scheint die neue Sommerpause zu werden. :?
+1 :lol:

Oder wenn Blick die neue Bildungsquelle wird
Hauptsach de Bögg brennt!

Score
Beiträge: 433
Registriert: 05.05.20 @ 11:25

Re: Quo vadis GC?

#5876 Beitrag von Score »

GC Supporter hat geschrieben: 06.12.22 @ 12:40 Ich hoffe du besitzt kein Iphone!! Ansonsten bist du def. nicht ganz normal im Kopf!! Jeder auf seiner Stufe den Dreck kehren, dann sähe die Welt einiges besser aus, aber ja es ist wie in der Politik: was interessiert mich das geschwätz von gester, sollte es plötzlich um mein tun und handeln gehen!
ziemlich Winterpausig hier...
Aber mit der "Mär" von wegen China-Handy iPhone sollte man echt mal aufhören. Ich lese das überall. Es stimmt einfach nicht...
https://www.handelszeitung.ch/managemen ... nald-trump

3% China steckt drin...
30% USA
20% Taiwan
30% Japan

Sergio+
Beiträge: 1768
Registriert: 30.08.17 @ 19:30

Re: Quo vadis GC?

#5877 Beitrag von Sergio+ »

Score hat geschrieben: 08.12.22 @ 0:34
GC Supporter hat geschrieben: 06.12.22 @ 12:40 Ich hoffe du besitzt kein Iphone!! Ansonsten bist du def. nicht ganz normal im Kopf!! Jeder auf seiner Stufe den Dreck kehren, dann sähe die Welt einiges besser aus, aber ja es ist wie in der Politik: was interessiert mich das geschwätz von gester, sollte es plötzlich um mein tun und handeln gehen!
ziemlich Winterpausig hier...
Aber mit der "Mär" von wegen China-Handy iPhone sollte man echt mal aufhören. Ich lese das überall. Es stimmt einfach nicht...
https://www.handelszeitung.ch/managemen ... nald-trump

3% China steckt drin...
30% USA
20% Taiwan
30% Japan
Das wird China anders sehen (23%).

oldie
Beiträge: 360
Registriert: 07.03.19 @ 10:42

Re: Quo vadis GC?

#5878 Beitrag von oldie »

melde mich wieder einmal zu Wort und versuche, niemanden zu provozieren.

Die ganze Diskussion rund um Werte führt zu nichts. Ob man mit Autokraten zusammen arbeiten will oder nicht, das muss jeder selbst entscheiden. Anliker, Stüber und Gurovits haben nun mal entschieden, an Chinesen zu verkaufen, wohl nicht zuletzt, um ihren eigenen Arsch zu retten (drohende Verantwortlichkeitsklagen).

Dass der hier so hoch gepriesene Fosun-Konzern hohe Risiken eingegangen ist mit seinen fremdfinanzierten Akquisitionen musste jedem klar sein, der in der Lage ist, eine Jahresrechnung zu interpretieren. Ich habe schon vor langem vor diesem Risiko gewarnt und wurde hier nur verspottet. Nun scheint es, dass der Leverage Effekt in die falsche Richtung wirkt. Die steigenden Zinsen werden die Situation noch verschärfen. Neben den spezifischen Problemen von Fosun wirkt sich natürlich auch die generell schwierige wirtschaftliche Lage in China negativ aus (Corona Folgen). Ich hatte schon immer Respekt vor diesen Risiken; dass es so schnell geht, habe ich allerdings auch nicht gedacht.

Fosun wird kaum untergehen, aber die müssen sanieren und für eine gesunde Finanzierung sorgen. Ob es da noch Platz hat für Fussball, insbesondere für einen kleinen Verein aus der unbedeutenden Fussball-Schweiz? Wenn sich der Taiwan-Konflikt weiter verschärft und England mit den USA marschiert, könnten die Chinesen ohnehin die Lust auf europäischen Fussball verlieren. Dann kann man, auch das habe ich schon vor langem geschrieben, die tollsten Verträge nur noch als WC-Papier brauchen.

Wir werden sehen, wie sich das Ganze entwickelt. Vor einer neuen Lösung müsste man anerkennen, dass in der Schweiz mit Fussball kein Geld zu verdienen ist. Die Schere zwischen den grossen Fussballnationen mit enormen TV-Geldern und der kleinen und unbedeutenden Fussball-Schweiz (jeder der dreimal den Ball getroffen hat, geht ins Ausland) wird immer weiter auseinander gehen. Aus Freude an den Trikots mit den goldenen Sternen drauf wird auch niemand jährlich Riesensummen einschiessen. YB hat viel mehr Zuschauer und reiche Gönner, die den Rest bezahlen. Der FCB hat auch viel mehr Zuschauereinnahmen; daneben geht Degen mit seinem Spielerhandel grosse Risiken ein. Ich gehe davon aus bzw. hoffe für ihn, dass reiche Leute hinter ihm stehen, welche einspringen können, wenn er sich verzockt. Beim FCZ verprasst ein profilneurotischer Präsident das gar nicht so hohe Familienvermögen. All zu lange wir das nicht mehr gut gehen. Beim GCZ: ich hoffe auf eine solide, schweizerische Lösung mit kleineren Brötchen. Es gibt reiche Leute in Zürich. Die könnte man aber wohl nur motivieren, wenn der GCZ wieder ein positives Image bekäme, in dem sie sich sonnen können. Dazu wäre eine sportliche Führung zu installieren, die nicht vom Rekordmeister und CL-Teilnahmen schwafelt, sondern seriöse Arbeit abliefert, um aus dem Vorhandenen das Maximum herauszuholen. Jahrzehnte zurückliegende Grosstaten und ein damit verbundener Grössenwahn helfen uns sicher nicht.

Benutzeravatar
kummerbube
Beiträge: 4329
Registriert: 15.08.08 @ 9:45
Wohnort: Knauss City
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis GC?

#5879 Beitrag von kummerbube »

oldie hat geschrieben: 12.12.22 @ 3:10 Es gibt reiche Leute in Zürich. Die könnte man aber wohl nur motivieren, wenn der GCZ wieder ein positives Image bekäme, in dem sie sich sonnen können.
Danke für die feine Zusammenfassung. Bin ganz mit Dir einig, ausser in dem oben erwähnten Punkt nicht (mehr). Zürich ist diesbezüglich tot. Komplett.
atticus hat geschrieben: 28.05.21 @ 0:25Aber wahrscheinlich werde ich mich einfach dumm stellen und das Beste hoffen, wie meistens wenn es um GC geht.

Benutzeravatar
Eren
Beiträge: 788
Registriert: 28.09.15 @ 21:10

Re: Quo vadis GC?

#5880 Beitrag von Eren »

Score hat geschrieben: 08.12.22 @ 0:34
GC Supporter hat geschrieben: 06.12.22 @ 12:40 Ich hoffe du besitzt kein Iphone!! Ansonsten bist du def. nicht ganz normal im Kopf!! Jeder auf seiner Stufe den Dreck kehren, dann sähe die Welt einiges besser aus, aber ja es ist wie in der Politik: was interessiert mich das geschwätz von gester, sollte es plötzlich um mein tun und handeln gehen!
ziemlich Winterpausig hier...
Aber mit der "Mär" von wegen China-Handy iPhone sollte man echt mal aufhören. Ich lese das überall. Es stimmt einfach nicht...
https://www.handelszeitung.ch/managemen ... nald-trump

3% China steckt drin...
30% USA
20% Taiwan
30% Japan
mal wieder ein halbausgegorener, bald an schwachsinn grenzender artikel den die HZ einfach mal abdruckt.

"die Chips von Qualcomm (USA)" in wahrheit befinden sich die meisten production und testing facilities von qualcomm seit jahren in indien, china und weiters im pazifisch-asiatischen raum.

"..stecken zum Beispiel die Bewegungssensoren von Bosch (Deutschland)" tatsächlich wurde bosch dazu benutzt die bisherigen lieferanten invense und
imagine tech noch mehr unter druck zu setzen. schliesslich möchten cook, levinson und die ganzen anderen HS von blackrock und co endlich wieder reingewinn zuwachs verzeichnen können.

scheiss auf die handelszeitung mit ihrem latenten hang sich den advocatus diaboli mantel umzuhänngen wollen. die sollen das wirklich besser so spasten wie köppel überlassen. fuck china, fuck apple
Aut inveniam viam aut faciam :!:

Antworten