Super League Saison 2022/2023

Alles andere rund um den Fussball
Antworten
Autor
Nachricht
Score
Beiträge: 589
Registriert: 05.05.20 @ 11:25

Re: Super League Saison 2022/2023

#151 Beitrag von Score »

Tribal Chief hat geschrieben: 23.05.23 @ 23:02
Maho hat geschrieben: 23.05.23 @ 22:21 Yverdon nach 2005 wieder ide NLA ufgstiege.
Alle sind sie immer gegen Kommerz (ich ja auch!).
Aber wenn dann sowas wie Yverdon aufsteigt, mit einem Kleinstadion, dafür mit Naturrasen, ist es auch wieder nicht recht...

Viele Schweizer Fussballfans sind eben doch Pro Kommerz. Und das schlimme ist, die Idioten merkens nicht mal.. :lol:
Natürlich ist das so. Fans sind halt Schizophren. Auch bei den eigenen Nachwuchsspielern gut ersichtlich. Werden immer gefordert, wenn der Erfolg ausbleibt wünscht man sie schnell zum Teufel (Morandi, Losli zB). Das Thema „Schweizer Trainer“ bei uns ja auch aktuell so ein Punkt. Am Ende wollen alle nur Erfolg… Glaubt mir, es würde kaum ein Krahn krähen wegen Fosun und China wenn GC damit Erfolg hätte…

Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 5020
Registriert: 05.06.04 @ 10:14
Wohnort: Dagobah

Re: Super League Saison 2022/2023

#152 Beitrag von yoda »

Bei Yverdon kommt mir immer Francisco Aguirre in den Sinn. Das waren noch Zeiten in den 0-er Jahren. Nun ja, da nun wohl auch noch Lausanne aufsteigt oder gar Ouchy, sind es zwei waadtländer Vereine, die zudem nicht so das Zuschauermagnet sind. Mit Servette, Lausanne, allenfalls Sion und dann noch Yverdon, haben wir vier Romand-Vereine und einen Tessiner. Die Deutschweiz ist damit eigentlich - ein Armutszeugnis - klar untervertreten. Kommt hinzu, dass sogar noch die von der Schützenwiese absteigen könnten und wir sogar zwei Lausanner Vereine oben haben. Dann wären es sechs Lateiner oben.
Selbstgespräche sind absolut kein Grund zur Besorgnis. Ernst wird es erst, wenn man dabei etwas Neues erfährt.

Benutzeravatar
Peter Silie
Beiträge: 295
Registriert: 07.02.22 @ 6:47

Re: Super League Saison 2022/2023

#153 Beitrag von Peter Silie »

yoda hat geschrieben: 24.05.23 @ 10:59 Bei Yverdon kommt mir immer Francisco Aguirre in den Sinn. Das waren noch Zeiten in den 0-er Jahren. Nun ja, da nun wohl auch noch Lausanne aufsteigt oder gar Ouchy, sind es zwei waadtländer Vereine, die zudem nicht so das Zuschauermagnet sind. Mit Servette, Lausanne, allenfalls Sion und dann noch Yverdon, haben wir vier Romand-Vereine und einen Tessiner. Die Deutschweiz ist damit eigentlich - ein Armutszeugnis - klar untervertreten. Kommt hinzu, dass sogar noch die von der Schützenwiese absteigen könnten und wir sogar zwei Lausanner Vereine oben haben. Dann wären es sechs Lateiner oben.
Gepaart mit ein paar strittigen Schiri-Entscheidungen könnten sich dann die Deutschschweizer-Vereine beklagen, dass uns die Romand-Vereine nicht oben haben möchten.
Für GC immer anestah, egal wo's für eus anegaht !

Benutzeravatar
Tribal Chief
Beiträge: 697
Registriert: 14.07.22 @ 23:07

Re: Super League Saison 2022/2023

#154 Beitrag von Tribal Chief »

yoda hat geschrieben: 24.05.23 @ 10:59 Bei Yverdon kommt mir immer Francisco Aguirre in den Sinn. Das waren noch Zeiten in den 0-er Jahren. Nun ja, da nun wohl auch noch Lausanne aufsteigt oder gar Ouchy, sind es zwei waadtländer Vereine, die zudem nicht so das Zuschauermagnet sind. Mit Servette, Lausanne, allenfalls Sion und dann noch Yverdon, haben wir vier Romand-Vereine und einen Tessiner. Die Deutschweiz ist damit eigentlich - ein Armutszeugnis - klar untervertreten. Kommt hinzu, dass sogar noch die von der Schützenwiese absteigen könnten und wir sogar zwei Lausanner Vereine oben haben. Dann wären es sechs Lateiner oben.
Bei mir Leandro, der dann später bei GC leider nicht mehr an sein vorheriges Niveau von Yverdon und YB rankam.
Bei GC war er halt dann schon 30ig.
Der Klingelnde !!!!!!!!!!!

Score
Beiträge: 589
Registriert: 05.05.20 @ 11:25

Re: Super League Saison 2022/2023

#155 Beitrag von Score »

yoda hat geschrieben: 24.05.23 @ 10:59 Bei Yverdon kommt mir immer Francisco Aguirre in den Sinn. Das waren noch Zeiten in den 0-er Jahren. Nun ja, da nun wohl auch noch Lausanne aufsteigt oder gar Ouchy, sind es zwei waadtländer Vereine, die zudem nicht so das Zuschauermagnet sind. Mit Servette, Lausanne, allenfalls Sion und dann noch Yverdon, haben wir vier Romand-Vereine und einen Tessiner. Die Deutschweiz ist damit eigentlich - ein Armutszeugnis - klar untervertreten. Kommt hinzu, dass sogar noch die von der Schützenwiese absteigen könnten und wir sogar zwei Lausanner Vereine oben haben. Dann wären es sechs Lateiner oben.
Wie kann man bei Yverdon nicht zu aller erst an Rainer Bieli denken? Als er uns mit einem Wumderschönen Fallrückzieher an die Tabellenspitze geschossen hat? Vergess ich nie mehr. Ein unglaublicher Grottenkick und dann sowas :mrgreen:

Benutzeravatar
Peter Silie
Beiträge: 295
Registriert: 07.02.22 @ 6:47

Re: Super League Saison 2022/2023

#156 Beitrag von Peter Silie »

Ich habe mir soeben, ähhh, ein letztes Mal die Fratze von, ähhh, Blerim Dzemaili im TV, ähhh, angesehen. Die Interviews, ähhh, von diesem Typ sind, ähhh, unsäglich. Keiner, ähhh, wird ihn, ähhh, vermissen.
Für GC immer anestah, egal wo's für eus anegaht !

Benutzeravatar
Yek
Beiträge: 143
Registriert: 27.07.21 @ 18:37
Wohnort: Tribüne Ost

Re: Super League Saison 2022/2023

#157 Beitrag von Yek »

Peter Silie hat geschrieben: 29.05.23 @ 21:07 Ich habe mir soeben, ähhh, ein letztes Mal die Fratze von, ähhh, Blerim Dzemaili im TV, ähhh, angesehen. Die Interviews, ähhh, von diesem Typ sind, ähhh, unsäglich. Keiner, ähhh, wird ihn, ähhh, vermissen.
Wenn du Glück hast wirst du ihn noch als Experte erleben so wie Gygax oder Voser :D

Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 5020
Registriert: 05.06.04 @ 10:14
Wohnort: Dagobah

Re: Super League Saison 2022/2023

#158 Beitrag von yoda »

Yek hat geschrieben: 30.05.23 @ 0:16
Peter Silie hat geschrieben: 29.05.23 @ 21:07 Ich habe mir soeben, ähhh, ein letztes Mal die Fratze von, ähhh, Blerim Dzemaili im TV, ähhh, angesehen. Die Interviews, ähhh, von diesem Typ sind, ähhh, unsäglich. Keiner, ähhh, wird ihn, ähhh, vermissen.
Wenn du Glück hast wirst du ihn noch als Experte erleben so wie Gygax oder Voser :D
Obwohl man bei Voser sagen muss, der macht das noch recht authentisch und ok. Der ist härzig. Da haben ein Benji Lüthi oder auch der Dani Gygax andere Attribute und das meine ich jetzt absolut negativ. Wie gestern Voser erzählt hat, wie man sich als Sion-Profi fühlen kann, wenn man nicht performt, das war so richtig aus dem Leben gegriffen. Und er gibt auch zu, wenn er etwas nicht weiss. Zum Beispiel wie es bei uns aktuell läuft. Ich glaube das wissen nicht mal die Verantwortlichen selber.
Selbstgespräche sind absolut kein Grund zur Besorgnis. Ernst wird es erst, wenn man dabei etwas Neues erfährt.

Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 5020
Registriert: 05.06.04 @ 10:14
Wohnort: Dagobah

Re: Super League Saison 2022/2023

#159 Beitrag von yoda »

Da die Saison noch nicht ganz beendet ist und wir noch nicht wissen, ob wir zwei oder drei Vereine aus dem Waadtland nächste Saison dabeihaben werden, hier die Daten der Barragespiele. Sowohl in die Super-, als auch in die Challenge-League:

Samstag, 03. Juni 2023 18:00: FC Sion - Stade Lausanne Ouchy
Dienstag, 06. Juni 2023 20:30: Stade Lausanne Ouchy - FC Sion

Mittwoch, 31. Mai 2023 19:30: FC Rapperswil-Jona - Neuchâtel Xamax
Samstag, 3. Juni 2023 19:00: Neuchâtel Xamax - FC Rapperswil-Jona
Selbstgespräche sind absolut kein Grund zur Besorgnis. Ernst wird es erst, wenn man dabei etwas Neues erfährt.

Antworten